1308974ce33f9c2a78e3e55e0c4d4f7c.jpg Lupo/pixelio.de
Lupo/pixelio.de
Anstifter - Stifterhaus Linz on air

„Der Kalte“: Neuer Roman von Robert Schindel

Wien in den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts: Im Zuge der so genannten "Waldheim-Affaire" kommt es in Österreich zum ersten Mal zu einer Auseinandersetzung mit der NS-Vergangenheit.

Vor diesem  – im Roman verschlüsselt  dargestellten- historischen Hintergrund entfaltet sich auf über 600 Seiten die Geschichte des Edmund Fraul, der als Überlebender des Konzentrationslagers Auschwitz verlernt hat, Gefühle zu empfinden – er ist „Der Kalte“. Als er einem ehemaligen KZ-Aufseher begegnet, beginnen die beiden Männer – jeweils aus ihrer Perspektive – einander Geschichten von Auschwitz zu erzählen.

Im Interview spricht Robert Schindel über den Roman und seine Erfahrungen mit „Tätern“ und „Opfern“ des NS-Regimes.

Im zweiten Beitrag spricht Andrea Winkler über ihren neuen Roman „König, Hofnarr und Volk“ sowie über ihren künstlerischen Werdegang und ihre Schreibgewohnheiten.

 

Musik:

aRAPiata: Sfrutamento (Jamendo)

djbouly: Urban Trecking, Class's Buster (Jamendo)

Sendungsgestaltung: Hannelore Leindecker

Zuletzt geändert am 25.02.13, 00:00 Uhr

Hannelore Leindecker

Verfasst von Hannelore Leindecker

zur Autorenseite
Gesendet am Mi 06. Mär 2013 / 17:30 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.