23d65808043aa58e7c49df2246487b63.jpg
Gesendet am Di 01. Mär 2016 / 20 Uhr
Arcobaleno Radio

Wir können doch nicht alle nehmen!

Ein Interview mit Livia Klingl

In der März-Ausgabe von Radio-Arcobaleno ist diesmal ein Interview mit der Kriegs- und Krisenberichterstatterin Livia Klingl zu hören. 

Sie greift pragmatisch ein heißes Eisen an:

Während immer mehr Menschen vor Gewalt und religiösem Fanatismus, vor Krieg und Hunger fliehen, zieht Europa die Festungsmauern hoch – und beraubt sich damit selbst vieler Zukunftschancen. Es ist nicht nur humanitäre Pflicht und geltendes Gesetz, Flüchtlinge aufzunehmen, es ist auch sinnvoll, ja notwendig, Zuwanderung zuzulassen. 

Anschließend gibt es den Arcobaleno-Veranstaltungkalender und Musik für den Frieden.

Hör doch mal rein! 

Livia Klingl ist bereits am 26.2. live in der Tabakfabrik zu Gast und liest aus ihrem Buch. Anschließende Diskussion erwünscht.

19-21 Uhr, Tabakfabrik, Eingang Gruberstraße 1 (direkt hinter der Bushaltestelle)

Eintritt frei. Wir bitten um Spenden für unsere Flüchtlingsarbeit. 

 

 

Zuletzt geändert am 24.02.16, 00:00 Uhr

Anja Krohmer

Verfasst von Anja Krohmer

zur Autorenseite
Gesendet am Di 01. Mär 2016 / 20 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.