Stifterhaus Fassade Foto: Otto Saxinger
Foto: Otto Saxinger
Anstifter - Stifterhaus Linz on air

Werden Gedichte wie Häuser gebaut

„Werden Gedichte wie Häuser gebaut?” heißt eine neue Reihe des Stifterhauses, die auch ein mit Lyrik wenig vertrautes Publikum zur Rezeption von Gedichten hinführen möchte. Im Vordergrund steht dabei die schlichte Frage, was man mit Gedichten machen kann.

Am 27.2.2012 findet die erste Veranstaltung dieser neuen Reihe statt mit dem Titel „Bauklötze staunen“. Es lesen  Friedrich Achleitner und Waltraud Seidlhofer.

Interview mit Dr. Regina Pintar, Leiterin des Literaturhauses im Stifterhaus

Ein zweiter Beitrag bringt ein Interview mit Dr. Martin Huber, dem Leiter des Thomas Bernhard Archivs in Gmunden. Er spricht über Thomas Bernhards „Heldenplatz“. Das Drama steht im Mittelpunkt des Abends zum Thomas Bernhard Gedenktag am 7.2.2012. Martin Huber und Manfred Mittermayer diskutieren die Frage „Vom Aufreger zum Klassiker?“

Zuletzt geändert am 27.01.12, 00:00 Uhr

Hannelore Leindecker

Verfasst von Hannelore Leindecker

zur Autorenseite
Gesendet am Mi 01. Feb 2012 / 17:30 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.