28ed563ca7b3a98c39a90038fa131f2e.jpg Dimitar Dunkov. 28.01.2017
Dimitar Dunkov. 28.01.2017
Gesendet am Sa 04. Feb 2017 / 10 Uhr
Radio Bulgaria

Von Zagreus und Dionysos bis zum hl. Tryphon. Morgenradio für Schüler.

Radio Bulgaria (auf Bulgarisch und Deutsch) Hallo, Landsleute! „So viele Tropfen Wein fallen, so viele Wagen voll Weintrauben wirden wir ernten!“. Von Zagreus und Dionysos bis zum hl. Tryphon. Kukeri-Umzüge. Hallo, Nachbarn. „Babugeri“, „Arapen“, „Bären“ Morgenradio für Schüler. Viktoria Мineva und Cveti Minova (je 9. J.), Bulg.-österr. Elternverein „Orfej“ in Linz, stellen ihre erste Gedichte […]

Radio Bulgaria (auf Bulgarisch und Deutsch)

Hallo, Landsleute! „So viele Tropfen Wein fallen, so viele Wagen voll Weintrauben wirden wir ernten!“. Von Zagreus und Dionysos bis zum hl. Tryphon. Kukeri-Umzüge.

Hallo, Nachbarn. „Babugeri“, „Arapen“, „Bären“

Morgenradio für Schüler. Viktoria Мineva und Cveti Minova (je 9. J.), Bulg.-österr. Elternverein „Orfej“ in Linz, stellen ihre erste Gedichte und Erzählungen vor.

Moderation: Мilena Marinova und Dimitar Dunkov

 

Здравейте, земляци! „Колкото капки вино, толкова коли грозде!” От Загрей и Дионисий до св. Трифон „Зарeзaн“. Кукерски шествия.

Здравейте, съседи! „Бабугери”, „Арапи”, „Мечки”.

Ученическо радиоутро. Виктория Минева (9 г.) и Цвети Минoва (9 г.) от Българското училище „Орфей” в Линц представят първите си литературни творби.

Zuletzt geändert am 03.02.17, 00:00 Uhr

Dimitar Dunkov

Verfasst von Dimitar Dunkov

27.09.1952, Plovdiv, Bulgarien
Slawistik, Bulgaristik, Byzantinistik
Geschichte und Kultur Ost- und Südosteuropas/Balkanraums
Beim RadioFRO seit November 2004
Bis November 2017 - 120 Sendungen auf Bulgarisch und Deutsch und zwei auf Deutsch und Griechisch

zur Autorenseite
Gesendet am Sa 04. Feb 2017 / 10 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.