Zukunftsfonds_logo_quadrat2_bearb
AK OÖ

#underconstruction – Goodbye Alois!

Wir krempeln den FRO-Freundeskreis um. Das hat Vorteile für Dich, als auch fürs ganze FRO-Team. Geholfen hat der AK-Zukunftsfond.

Vielleicht ist es manch aufmerksamen Website-Besucher*innen schon aufgefallen. Seit letztem Jahr modeln wir einige Dinge auf unserer Seite um. Eine Herzensangelegenheit dabei ist unser Radio FRO Freundeskeis – weil DU liebe*r Hörer*in, liebe*r Sendungsmacher*in eben unser Herzstück bist.

Da tut sich gerade auf technischer Ebene im Hintergrund einiges. Das bringt Vorteile für DICH, und fürs gesamte Team. So sind wir dabei, ein zeitgemäßes Zahlungssystem für den Freundeskreis zu implementieren. Der große Vorteil dabei: Du kannst deine Daten selbst verwalten.

Geholfen hat uns dabei der AK Zukunftsfonds. Dank dieser Förderung stellen wir die Datenbank, das Zahlungssystem und die organisatorischen Abläufe neu auf.

Unter https://www.fro.at/werde-freundin/ kannst du schon die ersten Schritte begutachten.

Dank der Förderung durch die AK werden wir unsere mehr als 15 Jahre alte Uralt-Datenbank namens ALOIS endlich in Rente schicken. Alois hat inzwischen in der Wartung und Pflege der Daten die Aufmerksamkeit des ganzen FRO-Teams benötigt. Wir werden dazu die Website erweitern und – genauso wie andere Kulturvereine (z.B. die KUPF OÖ, oder die Stadtwerkstatt) – mit Partner*innen wie „Mollie“ als Zahlungsdienstleister zusammenarbeiten.

Das bedeutet für DICH eine 100 %ige Handhabe über deine Daten und für das FRO-Team weniger Ärger und Stress bei der Datenpflege. Diese Automatisierung macht das Arbeitspensum bei FRO frei, um sich in Zukunft mehr um Hörer*innen, Senungsmacher*innen und Inhaltliches für Programm und Freundeskreis zu kümmern.

Sprich eine Win-Win Situation für alle. In diesem Sinne Danke an dich – danke an die Möglichkeit am AK Zukunftsfondsprojekt Teilhaberin zu sein und Danke an ALOIS – wir wünschen dir einen schönen Ruhestand 😉

E-Mail wurde erfolgreich kopiert

 

E-Mail wurde erfolgreich kopiert

 

E-Mail wurde erfolgreich kopiert

Zuletzt geändert am 26.02.21, 08:36 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.