TEXTORundRENZ by GERALDvonFORIS Copyright: Gerald von Foris
Gesendet am Fr 19. Jan 2018 / 22 Uhr
FRO Live

Textor & Renz

Es ist soweit: Textor & Renz kommen mit neuem Album in die Stadtwerkstatt. Wir übertragen samt Leseperformance von Stephan Roiss. Außerdem haben sich Textor & Renz für einen Besuch im FROlive-Studio angemeldet.

Textor & Renz

Zwei Stimmen, Kontrabass und E-Gitarre: Das ist alles. TEXTOR & RENZ lassen das Unnötige weg und so entsteht ein ganz eigener Klang. Ein Klang, der das Magische in einem einzelnen Ton und in einem einfachen Satz findet und leuchten lässt. Die beiden haben viel Johnny Cash und Hank Williams gehört, das spürt man, aber auch die Melancholie und die Einsamkeit von Neil Young, Nick Drake oder Townes van Zandt sind in diesem Klang von TEXTOR & RENZ. Das Feine von Bill Evans, das Samtene von Dean Martin ist in der Mischung. Das Holzige, Knarzige von Marc Ribot und Willie Dixon. Das Feuerrote, das Wütende, das Dunkle… TEXTOR & RENZ scheinen zu Hause fremd und zu Hause im Fremden, das ist seltsam… Aber auch irgendwie erfrischend, fühlt sich an wie ein Kaurismäki Film. (Quelle: Trikont)

Stephan Roiss

ist mehrfach preisgekrönter Autor, lebt in Ottensheim und Berlin und ein bisschen auch in Leipzig. Er schreibt Prosa, Börek und Dramatik, Texte für Hörspiele und Graphic Novels. Zudem ist er als Vokalist in mehreren musikalischen Projekten aktiv – an den Schnittstellen von Improvisation, Free Jazz, Noiserock, Hop Hop und Performancekunst (z.B. Äffchen & Craigs, Fang den Berg, Tortoma & Stephan Roiss, GIS Orchestra).

Zuletzt geändert am 18.01.18, 14:35 Uhr

Gesendet am Fr 19. Jan 2018 / 22 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.