Radio_FRO_ten_more_years Grafik: Kevin Lixl
Radio FRO

Ten more years on air!

Radio FRO feiert 10 weitere Jahre, denn um diesen Zeitraum wurde unsere Frequenz 105.0 MHz verlängert. Somit können wir weiter für und mit euch senden. Nach unserem Motto: offen, kritisch, frei.

Seit über 20 Jahren sendet Radio FRO auf 105,0 MHz im Großraum Linz. Seit einer Erweiterung des Sendegebiets im Jahr 2018 zusätzlich auch im Eferdinger Becken auf 102,4 MHz. Damit können mehr als 370.000 Einwohner*innen potenziell erreicht werden.

Radio FRO ist aber mehr als klassisches Radio. Schon früh sind wir neue Wege gegangen. Während Podcasts erst seit wenigen Jahren boomen, haben wir vor zwanzig Jahren bereits mit diesem Format begonnen. Auf der Plattform CBA (Cultural Broadcasting Archive, cba.fro.at) sind tausende Podcasts aus den Freien Radios in Österreich jederzeit abrufbar. Hören kann man Radio FRO auch weltweit via Livestream über die Webseite fro.at. Dort gibt es unsere Sendungen auch zum Nachhören. Damit sind wir auf verschiedenen Kanälen für euch da. Und das auf jeden Fall 10 more years!

Radio FRO ist ein gemeinnütziges, nicht-kommerzielles Medium. Bei uns gibt’s keine Werbung, sondern durchgehend Information und Musik. Wir sind ein Radio, das weder den Interessen von Parteien noch Werbetreibenden, wie Unternehmen und Konzernen, verpflichtet ist.

Damit wir weiterhin offen, kritisch, frei für euch sein können, brauchen wir eure Unterstützung. Werde ein Teil unseres Freundeskreises! Dein Beitrag ab 3,- Euro pro Monat macht uns ein Stück unabhängiger.

Wie wird man Radio FRO-Freund*in? Infos gibt es unter: www.fro.at/freundeskreis

Im Rahmen unserer Freundeskreis-Kampagne, die diese Woche startet, stellen wir Radio FRO vor: wofür wir stehen, wer die Sendungsmachenden sind und was uns als Freies Radio ausmacht.

Mehr Infos gibt es laufend auf unseren Social-Media-Kanälen und unter: www.fro.at/offenkritischfrei

 

#offen #kritisch #frei #offenkritischfrei #radiofro #freiesRadio #freieMedien

Zuletzt geändert am 14.12.21, 12:54 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.