a0ae174a26ff9e3cd84c9986b7244bd1.jpg

Sound.check on air

Wie immer Montags in der FROzine stellen wir Radio FRO SendungsmacherInnen vor. Heute zu Gast im Studio: Jürgen Etzlstorfer von Sound.check. Zudem ist heute Welt-Downsyndrom-Tag und die Leipziger Buchmesse 2011 ist seit gestern Geschichte: Ein kurzes Portrait über den österreichischen Träger des Buchpreises.

sound.check on air

Jürgen Etzlstorfer, Student der FH Hagenberg, beschäftigt sich nicht nur mit Software Engineering – seine Leidenschaft dürfte die Musik sein. Sound.check ist eine Radiosendung im Freien Radio Freistadt, welche in zweiwöchentlichem Rhythmus neue Sendungen bringt. Auf der Frequenz 107,1 Mhz im Raum Freistadt und Umgebung sind diese zu hören. Jeden 1., 3. und 5. Montag geht Sound.check auf Radio FRO on Air.

Welchen Zugang hat Etzlstorfer zur Musik? Ist Musik nur wichtig, wenn sie thematisch und inhaltlich etwas transportiert? Wie politisch sind junge Bands aktuell und nach welche Kriterien sucht er seine Studiogäste aus? Fragen über Fragen, wenn wir den Macher von Sound.check vor das Mikrofon bitten.

 

Trisomie 21

Trisomie 21 ist der medizinische Begriff für das Downsyndrom, benannt nach dem englischen Neurologen John Langdon-Down. Er beschrieb das nach ihm benannte Down-Syndrom 1866 zum ersten Mal wissenschaftlich als eigenständiges, von anderen Erkrankungen und Behinderungen abgrenzbares Syndrom. Langdon-Down selbst bezeichnete es als mongoloide Idiotie und prägte damit die Begriffe des Mongolismus und Mongoloide als Bezeichnung für seine Träger aufgrund ihrer rundlichen Gesichtsform und mandelförmigen Augen, was zu einer gewissen Ähnlichkeit mit Mongolen führt. 

Heute jedenfalls wird zum 6. Mal der Welt-Downsyndrom-Tag begangen. Die KollegInnen vom Freien Radio Freistadt haben sich dem Thema angenommen. Dazu senden wir einen Ausschnitt in der FROzine.

 

Neue Literatur

Kürzlich rief der österreichische Autor Thomas Glavinic noch nach den jungen wilden Autoren und Autorinnen. Nun verlieh die Jury der Leipziger Buchmesse dem 28-jährigen Grazer Autor Clemens J. Setz den Leipziger Buchpreis in der Kategorie Belletristik. Ein kurzes Feature über den Autor und sein drittes Buch.

 

Durch die Sendung führt Pamela Neuwirth 

 

Podcast

Zuletzt geändert am 21.03.11, 00:00 Uhr

Pamela Neuwirth

Verfasst von Pamela Neuwirth

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.