5b0ade5db290aa0f766c43d5711521f7.jpg
FROzine

Sendungsfeature Erzähl mir Märchen

"Erzähl mir Märchen" ist eine integrative Sendung, Michael Gams hat die beiden Sendungsmacher Simon und Elli interviewt. / Pink ist der neue Sexismus - Natasha Walters im Interview /
Next Comic Festival - Paper Toys - Gottfried Gusenbauer über diesen Trend im Interview mit Pamela Neuwirth.
Pink ist der Inbegriff des neuen Sexismus - die Feministin Natasha Walters im Gespräch

Sendungsfeature „Erzähl mir Märchen“

„Erzähl mir Märchen“ ist eine integrative Sendung, die ins Leben gerufen wurde, um das Thema Märchen und alles was damit zu tun hat, neu aufzugreifen. Michael Gams hat die beiden Sendungsmacher Simon und Elli interviewt. Außerdem hört ihr einen kurzen Ausschnitt aus einer der ersten Ausgaben der Märchensendung, in dem die Geschichte der drei Schweinchen mal etwas anders erzählt wird. „Erzähl mir Märchen“ – Nicht nur für Kinder eine spannende Sendung!

Hier der Link zur Sendung „Erzähl mir Märchen“ auf Radio FRO 105.0:
http://cba.fro.at/43105

Next Comic

Next Comic hat dieses Wochenende in Linz, Wels und Gmunden gestartet.
Das Thema des Festival, das heuer zum 3. Mal über die Bühne geht, ist Intermedialität.
Paper Toys ist dabei beispielhaft. Im O.K, dem zentralen Festivalstandort – Achtung: es gibt noch 13 weitere Locations, die Comics zeigen – sind Paper Toys zu sehen und selbst zu gestalten.
Gottfried Gusenbauer, seines Zeichens Festivalleiter von NEXT COMIC, erzählt was es mit PAPER TOYS auf sich hat, im Interview mit Pamela Neuwirth.

Vorschau auf den Internationalen Frauentag

Pink ist der Inbegriff des neuen Sexismus, in einer Welt wo Frauen zu Puppen werden – ein Interview mit Natasha Walters, der britischen Feministin

Die Farbe Rosarot ist Sinnbild für den neuen Sexismus. So sieht das die Britin Natasha Walters. Sie ist Journalistin und Autorin, aber allen voran ist sie Feministin. Vor 10 Jahren erschien ihr erstes Buch, in dem sie sagte: „wir haben den Sexismus überwunden, nun können wir uns um die wichtigen Dinge kümmern, nämlich um die Gleichstellung von Frau und Mann.
In ihrem neuen Buch „Living Dolls“ revidiert Natasha Walters ihre Aussage von damals: Sexismus ist allgegenwärtig: Frauen sehen in der heutigen Pop- Gesellschaft aus wie Puppen, bei der jungen Generation grassiert das Casting-Fieber und Mädchen zeigen sich freiwillig halbnackt in Magazinen und am Fernsehen.
Die Farbe Rosarot dominiert die Spielzeugabteilungen und Mädchenzimmer- und das gefällt Natasha Walters überhaupt nicht. Die Feministin ist unser Kopf der Woche, Cheyenne Mackay hat sie getroffen.
Beitrag von Radio Bernhttp://www.freie-radios.net/39456

 

Am Frozine Mikro ist Maggie Brückner.

   
   
   
   
   
   
   

Zuletzt geändert am 07.03.11, 00:00 Uhr

Verfasst von Maggie Brückner

zur Autorenseite
Gesendet am Mo 07. Mr 2011 / 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar