b1af94e939432b197c787ee3a00d00fb.jpg cc by Terry Ross
cc by Terry Ross

Selbstbestimmt = Selbstverständlich?

Was ist selbstbestimmtes Leben? Das heutige FROzine stellt das Modell der Persönlichen Assistenz für Beeinträchtigte vor.

Was ist unter Persönlicher Assistenz zu verstehen? Welche Vor- und Nachteile bietet sie für Auftraggeber*innen, Assistent*innen und die Gesellschaft? Wieviel wird für diese Dienstleistung bezahlt und was ist die Begleitung von Behinderten wert?

Darüber diskutieren wir mit unseren heutigen Studiogästen Edgar Hagmüller, Assistenzleiter und Stellvertreter der Geschäftsführung der Persönliche Assistenz GmbH in Linz und Stefan Grieb, Auftraggeber und Mitarbeiter bei comPass. Außerdem beleuchtet Redakteur Philipp Jankela die Umsetzung persönlicher Assistenz am Arbeitsplatz. In einem 2. Beitrag von Romina Achatz berichtet Karin Holzmann, Obfrau der Selbstbestimmt Leben Initiative Oberösterech, welche politischen Maßnahmen dringend nötig sind, um als behinderter Mensch selbst- und nicht fremdbestimmt leben zu können.

Der Beitrag von Philipp Jankela ist aufrufbar unter:

https://cba.fro.at/324317

 Redaktion: Marlen Fercher, David Haunschmidt & Philipp Jankela

 

Zuletzt geändert am 20.09.16, 00:00 Uhr

Avatar

Verfasst von lr4

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.