4c208cb2a9430ebfc7b3a5f7acc1ae3a.jpg

Schimpfwörter-Sprachkurs für bessere Integration

2.10.2013: Das Angebot an Deutschkursen in Linz ist reichhaltig – doch einen Schimpfwörter-Sprachkurs hat es noch nie gegeben. Nun bietet Radio FRO erstmalig einen 8teiligen Radiosprachkurs für fortgeschrittene Migrant/inn/en unter dem Titel „Pappen auf, du Fetzenschädel!“ an. Die Linzer Bevölkerung wird gebeten, sich mit Schimpfwörter-Spenden zu beteiligen.

Die Beherrschung der deutschen Sprache ist extrem wichtig für die Integration. Daher wendet unsere Regierung auch viel Geld dafür auf, Migrant/inn/en den Spracherwerb zu ermöglichen. Beeindruckt von diesen großen Anstrengungen leistet nun auch Radio FRO (zu hören im Großraum Linz auf 105.0 Mhz) seinen Beitrag – und bietet einen Radiosprachkurs für Fortgeschrittene an. Radio FRO wird sich dabei vor allem der Fluch- und Schimpfwörter annehmen.

„Diese“, so FRO-Integrationsbeauftragter Andreas Kurz, „werden in den herkömmlichen Deutschkursen schändlich vernachlässigt.“ Dabei sei es für ein gedeihliches Zusammenleben sehr wichtig, auch die Feinheiten der deutschen Sprache zu beherrschen. „Wenn etwa“, so gibt Kurz ein Beispiel, „einer bosnischen Frau im Stiegenhaus gesagt wird: 'deine Kinder nix immer draußen spielen vor meine Fenster, diese goscherten Gfrasster', so könnte diese nach Absolvierung unseres Sprachkurses locker antworten: 'Geh scheißen, du schiache Haut' oder: 'Halt die Pappen, du depperter Mostschädel!' Dadurch könnte man sich in manchen Hausgemeinschaften endlich auf Augenhöhe begegnen“, gibt sich Kurz überzeugt.

Korrekte Weitergabe wertvollen Kulturgutes

Der Linguistin und Malediktologin Dr. Veronika Satzbauer, die gemeinsam mit Kurz den Radiosprachkurs gestalten wird, geht es vor allem um die korrekte Weitergabe wertvollen Kulturgutes: „Integration heißt, sich auf eine neue Kultur einzulassen. Wer das kulturelle und sprachliche Erbe Österreichs nicht kennenlernt, kann sich auch nicht integrieren und anpassen.“ Im Sprachkurs setzt Frau Dr.in Satzbauer nicht nur auf die richtige historisch-linguistische Einordnung der behandelten Schimpfwörter, sondern vor allem auch auf eine saubere Anwendung: diese soll durch Grammatik- und Ausspracheübungen erzielt werden. Radio FRO ist froh, Frau Dr. Satzbauer zu dieser Zusammenarbeit gewonnen zu haben, da dadurch die Qualität des Radiosprachkurses mit jeder Lehrveranstaltung an der Universität mithalten kann.

Schicken Sie Radio FRO Ihr Lieblingsschimpfwort!

Um den Sprachkurs möglichst bunt und abwechslungsreich gestalten zu können, bitten wir die Bevölkerung um Schimpfwörter-Spenden.

Senden Sie Ihr Lieblingsschimpfwort (am besten mit Anwendungsbeispielen) an:
Radio FRO, Kennwort: Fetzenschädel, Kirchengasse 4, 4040 Linz; oder integration@fro.at bzw. 0732-717277-122.

Sendezeiten:

Von Oktober bis Dezember 2013, jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat um 17 Uhr im Kultur- und Bildungskanal.

 

Der Radiosprachkurs „Pappen auf, du Fetzenschädel“ wird aus Mitteln der Rundfunk & Telekom Regulierungs-GmbH (RTR) finanziert.

Mehr Infos: www.fro.at/schimpf

Zuletzt geändert am 02.10.13, 00:00 Uhr

Avatar

Verfasst von Veronika Moser

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.