Zwei_Tauben_für_Aschenputtel
Landestheater Linz
Landestheater on Air

Regisseurin Nele Neitzke über junges Theater

Faust oder Alice im Wunderland - Nele Neitzke inszeniert auch Klassiker der Weltliteratur für Kinder und Jugendliche. Form und Inhalt, Hintergründe und Aktualität im Theaterschaffen: ein Interview mit Hörproben aus den Inszenierungen Alice im Wunderland und 2 Tauben für Aschenputtel, letzteres feierte am Wochenende Premiere am Landestheater.

Der Vater lässt seine Tochter mit ihrer neuen Stiefmutter und der Stiefschwester allein. „Versprich mir, dass du lieb zu ihnen bist!“, hat er der Tochter gesagt. Doch das Versprechen zu halten, ist alles andere als leicht. Denn Stiefmutter und Stiefschwester nutzen das Mädchen aus, behandeln es scheußlich und machen es zum „Aschenputtel“. Aschenputtels einzige Verbündete ist eine Taube – ohne deren Beistand würde sie vor Wut platzen. Gleichzeitig steht es am Königshof auch nicht zum Besten, denn der Prinz soll sich verheiraten – hat dazu aber gar keine Lust. Ein Ball wird veranstaltet und alle jungen Frauen des Lan- des sind eingeladen …

Die Fassung von Catharina Fillers und Stefanie Schnitzler bleibt dem Kern des ursprünglichen Märchens treu, doch macht sie aus dem braven Aschenputtel ein sehr zeitgemäßes, freches Mädchen, das mutig und selbstbestimmt seinen Weg geht. Ein zauberhaftes Stück zur Winterzeit!

 

Weitere Informationen zur Premiere von Alice im Wunderland am 18. November 2021 von Nele Neitzke im Gespräch mit Radio FRO.

Zuletzt geändert am 17.11.21, 17:02 Uhr

Gesendet am Mi 17. Nov 2021 / 17:30 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.