Panels – So. 9. September – Lecturespace Horn

Panel A – „Mitbestimmung techischen Fortschritts“ – 12:30 – 14:30 Panel A stellt das Verhältnis zwischen Demokratie und der Gestaltung technologischer Standards zur Diskussion.Während sich die Informationsgesellschaft vorrangig mit dem Zugang zu Information für BürgerInnen und KonsumentInnen auseinandersetzt, stellt dieses Forum freier Medien (neben den notwendigen Maßnahmen zum Schutz der bisher erreichten) neue Möglichkeiten zur […]

Panel A – „Mitbestimmung techischen Fortschritts“ – 12:30 – 14:30

Panel A stellt das Verhältnis zwischen Demokratie und der Gestaltung technologischer Standards zur Diskussion.Während sich die Informationsgesellschaft vorrangig mit dem Zugang zu Information für BürgerInnen und KonsumentInnen auseinandersetzt, stellt dieses Forum freier Medien (neben den notwendigen Maßnahmen zum Schutz der bisher erreichten) neue Möglichkeiten zur Steigerung der Vielfältigkeit der Medienlandschaft in den Mittelpunkt.

Franco Berardi (IT) – Pionier im Bereich freier Radio in Italien (Radio Julia 1970er)
Emily Druiff (UK) – node London
Golo Föllmer (DE) – Universität Halle, Forscher und Organisator experimenteller Audio/Radio Kunst
Reni Hofmüller (AT) – Media Künstlerin und co-Organistorin des ETC – Eclectic TechCarnival
Hans Kleinsteuber (DE) – Experte im Bereich der Rundfunk – Digitalisierung
Gabriele Kotsis (AT) – 2003–2007 Head of the Austrian Computer Society und ab Herbst 2007 Vizerektorin für Forschung an der Johannes Kepler Universität, Linz.
Sebastian Loudon (AT) – Pressesprecher der Rundfunk und Telekommunikations-Regulationsbehörde (RTR)

Moderation: Michael Schweiger (AT)

 

Panel B – Zugänge zu digitalen Community Medie der Zukunft 15:30 – 17:30

Welche Erfahrungen mit der Rundfunkdigitalisierung liegen im europäischen Raum bereits vor? Technologische Standards, aber auch nationale Politiken stehen auf dem Prüfstand. Dabei wird verglichen, in welchen Ländern welche Maßnahmen zur Absicherung des freien Medienzugangs für Community-Medien Anwendung finden. Mögliche öffentliche Finanzierungs- und Fördersysteme für freien Rundfunk und freie Medien werden ebenfalls erläutert.

Christian Jungwirth OKTO (AT) – non-kommerzielles freies TV in Wien
Pieter de Wit (NL) – OLON / DRM (Digital Radio Mondial)
Mojca Plansak (SI) – Cross Radio
Sebastian Loudon (AT) – Pressesprecher der Rundfunk und Telekommunikations-Regulationsbehörde (RTR)
Otto Tremetzberger (AT) – matrix e.V (experimentelles, non-kommerzielles TV in LinzJürgen Wutzelhofer (AT) – Vienna city councilman
Christoph Lindenmaier (CH) – Radio & Media Experte, dessen Erfahrunegn mit freien Radios bis zu deren Anfängen zurückgeht.

Moderation: Gabriele Kepplinger (AT)


Both Panels Marienstraße 8, Lecture Space Horn.

Zuletzt geändert am 27.08.07, 00:00 Uhr

Avatar

Verfasst von Michael Schweiger

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.