FROzine Monatsthema im September: Good Bye to Analog Media and Good Bye to Privacy

Jeden Mittwoch um 18 Uhr.

Bereits zum 7. mal veranstaltet Radio FRO während des Ars Electronica Festivals seine Konferenz.

Dieses Jahr lehnt sich die Konferenz „Good ByeFM/AM farwell analog TV“ an den Titel des Festivals. Mit Fragen rund um Privatheit, Öffentlichkeit und Grundrecht vom Blickwinkel der freien, nonkommerziellen Medien wird das Thema des Technologiewandels, von analog zu digital, in Frage gestellt und in Workshops ( am 8. September) und einer Expertenrunde (9. September) in der Öffentlichkeit diskutiert.

 

Die FROzine widmet sich diesen Themen im September und berichtet jeweils jeden Mittwoch über Grundrechte, wie zum Beispiel Grundrechte des Informationszugangs und der Meinungsfreiheit, rechtliche Verankerungen, das Recht auf Bürgermedien, die Gewährleistung eines offen Zugangs zu Medien und Medienkompetenzen als Schlüsselkompetenzen.

 

Sendungstermine: jeden Mittwoch um 18 Uhr

Mittwoch 5.September: Good Bye to Privacy – Recht auf Information?

Das Grundrecht auf Information steht in dieser Sendung im Mittelpunkt.

Mittwoch 12.September: Grundrechte versus Transparenz.

Transparenz und Offener Zugang zu Informationen sollten zu den Grundrechten gehören. Jedoch was bedeutet das. Daniela Schopf berichtet.

Mittwoch 19.September: Die Grauzone der rechtlichen Verankerung der freien Medien.

Die rechtliche Verankerung der Freien Medien, eine Grauzone. Dazu Pamela Neuwirth

Mittwoch 26.September: Freies Radio als Bürgerrecht?

Das recht auf Bürgermedien als Grundrecht. Der offene Zugang und die Medienkompetenzen als Schlüsselkompetenzen einer sich entwickelnden Informationsgesellschaft stehen in dieser Sendung im Mittelpunkt. Dazu berichten Richard Paulovsky, Maggie Brückner und Michael in der letzten Sendung.

Zuletzt geändert am 04.09.07, 00:00 Uhr

Avatar

Verfasst von Simone Boria

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.