Theatermuseum -Ödön von Horváth und das Theater Theatermuseum Wien, Ödön v.Horváth
Gesendet am Di 19. Feb 2019 / 10 Uhr
Literarische Matinée

„Ödön von Horváth und die Stille“

Die 'Literarische Matinée' geht ins Theatermuseum

Ödön von Horváth – ein Dramatiker, der Pausen sichtbar machen will, um zu zeigen, dass in diesen Augenblicken Bewusstsein und Unterbewusstsein miteinander kämpfen. Drei Dramen werden im Wiener Theatermuseum exemplarisch vorgestellt – die ‚Geschichten aus dem Wienerwald‘ zum Thema ‚Ökonomie‘, die ‚Italienische Nacht‘ zum Thema ‚Politik‘ und ‚Kasimir und Karoline‘, welches die Verflechtungen von Erotik und Ökonomie aufzeigt. Doch auch der Prosaautor Ödön von Horváth kommt zu Wort, mit seinem im Amsterdamer Exil 1937 veröffentlichten Roman ‚Jugend ohne Gott‘. Die Aktualität der Schilderungen, wie es damals an deutschen Schulen zuging, ist frappierend.
Musikalisch passt zu Ödön von Horváth nur ein Begleiter – André Heller.

Zuletzt geändert am 09.02.19, 18:49 Uhr

Claudia Taller

Verfasst von Claudia Taller

Psychologin, Schriftstellerin & Radiomacherin

zur Autorenseite
Gesendet am Di 19. Feb 2019 / 10 Uhr