Spacegirls are cool Socks
dieAustronautinnen (cc)
Die Austronautinnen

Solang die Sonne scheint, ist alles gut?

...oder sollten wir uns doch langsam wieder Gedanken um das Klima machen?

Karina und Michaela haben ihre Socken gewaschen, die Haare fesch gekampelt und sich auf erstere gemacht.

Die Frage der Sendung lautet:

Ist wirklich alles gut, solang die Sonne scheint? Die Corona-Pandemie hat uns auf den ersten Blick, den Klimawandel vergessen lassen aber wie man auf den zweiten Blick merkt, geht eh alles Hand in Hand. Oder?

Karina hat sich deshalb mit Dominik Kreil, Physiker an der JKU, getroffen und über das Klimavolksbegehren unterhalten. Aber das ist ja nicht das einzige Volksbegehren, das gerade am Laufen ist. Unsere Schirmherrin und Präsidentin Dominika Meindl lässt uns ausrichten, dass wir doch bitte nicht auf die Viehchal vergessen sollen! Stichwort: Tierschutzvolksbegehren.

Vieles hat sich in den letzten Monaten verändert, aber drei Monate in denen vieles stillsteht reichen halt nicht um eine Gesellschaft zu verändern. Bis 29. Juni habt ihr übrigens noch Zeit, das Volksbegehren zu unterschreiben – quasi ein kleiner Schritt für euch, aber ein großer und wichtiger Schritt für die Menschheit.

Apropos First World Problems! Langsam werden die Corona Maßnahmen wieder zurück genommen und das öffentliche Leben kommt wieder in die Gänge. Wären wir nicht in dieser Misere hätten auch in den letzten Wochen die Festivals wieder gestartet und die beiden Austronautinnen wären fix wieder beim Schwesternradio B138, beim Rock im Dorf mit von der Sause gewesen.

Damit das Festivalfernweh nicht ganz so schwer fällt, haben die beiden Austronautinnen ihre lieblings Tracks, der letzten Festivals zusammengetragen. Es empfiehlt sich also, der Sendung bei einer netten Partyrunde in einer lauen Sommernacht zu lauschen.

Eure Austronautinnen

Links:
Klimavolksbegehren

Tierschutzvolksbegehren

Zuletzt geändert am 23.06.20, 17:22 Uhr

Austronautinnen

Verfasst von Austronautinnen

zur Autorenseite
Gesendet am So 21. Jun 2020 / 19 Uhr