c48258a3f02a6515b9caa95799072e32.jpg
Arcobaleno Radio

Mit Ecken und Kanten und ganz viel Herz

Der österreichische Komponist und Schriftsteller Herwig Strobl in einem ungewöhnlichen Interview.

Herwig Strobl, Mühlviertler, Autor, Komponist & Musiker, Stadtführer und Mann mit Herz steht mir in dieser Sendung Rede und Antwort. Wir sprechen über die dunkle Vergangenheit seiner Familie, seine Tätigkeit als HS-Lehrer und über den Künstler in ihm. Warum spielt er jüdische Musik? Warum schreibt er erotische Sonette? Wie sieht er die Situation in Österreich heute?

WAUNSDA
MÜCH DRINGST,
GELINGDDA OESS,
SOGD DES BLAKAT.

JEDSD DRING I SCHON
DRAI WOCHN DEGLICH
ONAHOEB LIDDA –
UND DO GELINGD MA
NED OESS.

WIAFÜ MÜCH
MA DRINGA MUASS,
DASS AN OESS GELINGD,
SOGD DES BLAKAT NED.

Dazu gibts wie immer internationale Musik, diesmal auch gespielt von Herwig Strobl.

Hört doch mal rein!

Wer Herwig Strobl vorab kennenlernen mag, darf hier schon mal ein wenig schmökern:http://www.herwigstrobl.net/

Zuletzt geändert am 24.01.18, 14:16 Uhr

Anja Krohmer

Verfasst von Anja Krohmer

zur Autorenseite
Gesendet am Di 01. Nov 2016 / 20 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.