6b057fc3f467ffc5221b344cecc72ab6.jpg

Mehr Kohle für den Sozialbereich!

Betriebsrätinnen und Betriebsräte von oberösterreichischen Sozialvereinen,verteilten heute Nachmittag (5. Dezember 2013) während der Budgetsitzung des oö Landtages Kohlen an Passantinnen und Passanten am Schillerplatz in Linz.

Das Motto der Kundgebung war: „Mehr Kohle für den Sozialbereich!“

Geprägt vom Einsparungswillen der Geldgeber waren die Kollektivvertragsabschlüsse der letzten Jahre immer knapp an der Inflationsrate. Zu knapp! Das führte zu Reallohnverlusten, da die Lebenskosten der Beschäftigten stärker gestiegen sind.
 

Es ist geradezu eine Verhöhnung der Beschäftigten, wenn Milliarden unserer Steuergelder aufgewendet werden, um die Wettschulden von Banken zu übernehmen, anstatt unser Sozialsystem bedarfsgerecht zu finanzieren.

 

Selma Schacht Betriebsratsvorsitzende „Wiener Kinder- und Jugendbetreuung“ sowie Bundes-Vorsitzende der Interessensgemeinschaft work@social der

gpa-djp. Claudia Zechmeister war vor Ort und hat Interviews geführt.
 

Infos:

betriebsrätInnengemeinschaft@gmx.at
 

 
 

Und: Interview mit Charlotte Jurk, Sozialarbeiterin in psychiatrischen Einrichtungen zum neuen DSM Katalog. Ein Beitrag von radio Blau/Leipzig.

Moderation: Daniela Schopf und Claudia Zechmeister

 

Zuletzt geändert am 05.12.13, 20:00 Uhr

Daniela Schopf

Verfasst von Daniela Schopf

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.