Radio FRECH_Freundeskreis Foto/Grafik: Kevin Lixl
Radio FRO

Mehr als Musik: das Jugendradio

Sag, was du zu sagen hast mit Radio FRO!

Nicht über Jugendliche zu sprechen, sondern sie selbst sprechen zu lassen, ist uns wichtig. In verschiedenen Formaten setzen sich junge Menschen mit Themen wie Klima und Umwelt, Schule oder finanzielle Gesundheit auseinander, führen Interviews mit Expert*innen, diskutieren untereinander und teilen ihre eigenen Meinungen und Ansichten. Ermöglicht werden die Sendungen im Rahmen von Kooperationen und Projekten. Radio FRO bietet außerdem Workshops für Schulen an.

Hört rein, was Jugendliche zu sagen haben:

Radio FRECH: Schüler*nnen machen Radio. Ein Langzeitprojekt des MRG Linz Fadingerstraße und des Kulturzentrums Hof. Jeden Freitag 16-17 Uhr.

Jugend spricht Klartext! In einem gemeinsamen Workshop-Projekt von KLARTEXT – Finanzielle Gesundheit und Radio FRO haben Jugendliche einen Podcast zum Thema Finanzielle Gesundheit gestaltet.

Podcast for future on tour: Im Rahmen des Projektes “Podcast for future: on tour!” der Jugend-Umwelt-Plattform JUMP wurden im Auftrag des Klima- und Energiefonds in Kooperation mit Radio FRO sowie Radio ORANGE 94.0 vier Folgen zu verschiedenen Klima- und Energiethemen produziert.

young realities: Jugendliche außerschulischer Einrichtungen berichten über Themen, die sie beschäftigen: Psychische Gesundheit, Politik, Klimakrise, etc.

Schulradiotag: ein gemeinsames Projekt der Freien Radios. An diesem Aktionstag nehmen Schülerinnen und Schüler der verschiedensten Alters- und Schulstufen teil. Sie präsentieren Radiobeiträge, die sie mit Unterstützung ihres jeweiligen Freien Radios produziert haben.

Bist du auch offen, kritisch, frei? Dann werde ein Teil unseres Freundeskreises. Dein Beitrag ab 3,- Euro pro Monat macht uns ein Stück unabhängiger.

Mehr Infos auf: www.fro.at/freundeskreis

#offen #kritisch #frei #offenkritischfrei #radiofro #freiesRadio #freieMedien

 

Foto/Grafik: Kevin Lixl

Zuletzt geändert am 08.07.22, 16:12 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.

 

Mehr

Radio FRO
Radio FRO
Radio FRO
Radio FRO
Radio FRO
Radio FRO
Radio FRO
Radio FRO