LG_Arch_Aussen_1 Foto: Oö. Landesmuseum
Landesgalerie on air

Kaufhaus-Vasarely und Mini-Maria

Am 8. November diskutierten der Kunsthistoriker Peter Baum und der Künstler Helmut Gsöllpointner über die Kunstform der sogenannten Multiples, die einen Schwerpunkt der Ausstellung Spielräume darstellen.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Ausstellung „Spielräume“ in der Landesgalerie Linz, diskutierten am 8. November der Kunsthistoriker Peter Baum und der Künstler Helmut Gsöllpointner über die Kunstform der sogenannten Multiples, die einen Schwerpunkt der Ausstellung Spielräume darstellen.

Ein Gespräch über den Kunstzeitgeist der 60er und 70er Jahre in der Landesgalerie. Die Sendung bringt die spannendsten Aspekte des Gesprächs zum Nachhören on Air.

Die Sonderausstellung „Spielräume. Kunst, die sich verändern lässt“ ist noch bis 14. Jänner 2018 in der Landesgalerie zu sehen.

Die Sendung wird im Kultur- und Bildungskanal ausgestrahlt.

Zuletzt geändert am 23.11.17, 15:19 Uhr

Pamela Neuwirth

Verfasst von Pamela Neuwirth

zur Autorenseite
Gesendet am Do 16. Nov 2017 / 17:30 Uhr