97b2bb881fc73ecdae211591cda8519e.jpg ph_en
Kultur & Bildung spezial

Gegenwart braucht Visionen: Eine Utopie für Europa

Im Mai sprach Dr. Oskar Negt im Museum Arbeitswelt Steyr im Rahmen der 20. DEMOS-Abendvorlesung.

“Dr Oskar Negt, Schüler von Theodor Adorno und Wortführer der 68er, später vielbeachteter Sozialphilosoph, Bildungsexperte und Berater höchstrangiger deutscher Politiker, beschränkte sich nie auf ein Wirken im akademischen Elfenbeinturm, sondern mischte sich Zeit seines Lebens in die gesellschaftspolitische Debatte ein. Wie kaum ein anderer verbindet er kritische Gegenwartsanalyse mit politischen Zukunftsentwürfen, dabei immer den Menschen in den Mittelpunkt rückend. Mit Negt gastiert einer der wohl profundesten deutschsprachigen Denker unserer Zeit im Museum Arbeitswelt Steyr, um eine so dringend benötigte Utopie für Europa zur Diskussion zu stellen.”

Nähere Information unter www.museum-steyr.at/index.php?m=83&mcal=2013-05&p=4&act=det

Musik in der Sendung (CC): David Löhstana – Secouez moi, Demain je change de vie, La rupture, Chemin noir sur papier blanc

Redaktion: Andrew O'Brien

Zuletzt geändert am 01.07.13, 00:00 Uhr

Verfasst von evs

zur Autorenseite
Gesendet am Fr 05. Jul 2013 / 17 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.