Sin mujeres no hay revolución
X_XY (Un)gelöst und (Un)erhört!

Die Revolution der Frauen – Evelyn Bernadette Mayr

Lesung "Landnahme", Essay auf Basis des Interviews mit Gioconda Belli

Bei der 20-Jahr-Feier von FIFTITU% – Vernetzungs- und Beratungsstelle für Frauen* in Kunst und Kultur in OÖ. las die Autorin und Professorin Evelyn Bernadette Mayr aus wissenschaftlich fundierten Essays über die Frauen Nicaraguas. Grundlage ihrer literarischen und wissenschaftlichen Arbeit sind Interviews aus Nicaragua, die Frauen und Männer gleichermaßen nach der Lage – fast vier Jahrzehnte nach der Revolution – befragen. Obwohl die nicaraguanische Revolution in Teilen – besonders bei der Agrarreform – als gescheitert gilt, sind es die Veränderungen in den Köpfen der Menschen und die gesellschaftliche Partizipation der Frauen nach dem Sturz der längsten Diktatur Lateinamerikas, die bleiben.

Eine Sendung von HELGA SCHAGER

Zuletzt geändert am 26.09.18, 23:41 Uhr

Helga Schager

Verfasst von Helga Schager

zur Autorenseite
Gesendet am Fr 28. Sep 2018 / 19 Uhr