Gesendet am Fr 21. Sep 2018 / 17 Uhr
Kultur & Bildung spezial

Frauen.Politik.Führungspositionen – Wo sind die Frauen?

Frauen.Politik.Führungspositionen - Wo sind die Frauen?

In der 5. und letzten Sendung der Sendereihe „Not to disappear! Vom Verschwinden der Frauen“ fragen wir die Entscheiderinnen im Land warum es so wenige Frauen in diesen Positionen gibt. Frauen sind so gut ausgebildet wie nie zuvor, dennoch sind sie in Entscheidungs- und Führungspositionen stark unterrepräsentiert. Laut dem seit 2005 jährlich von der AK durchgeführten „Frauen.Management.Report“ liegt der Frauenanteil in den Geschäftsführungen der Top 200 Unternehmen in Österreich im Jahr 2018 bei 8,4%. Von den Aufsichtsratsmitgliedern der Top 200 Unternehmen sind 18,5% weiblich. Bei den börsenotieren Unternehmen liegt der Frauenanteil in Aufsichtsräten im Jahr 2018 bei 18,0%. Auch der Frauenanteil in Vorstandspositionen ist geringer als in den umsatzstärksten 200 Unternehmen und liegt 2018 bei 5,1%.

Wo sind die Schwierigkeiten? Ist es wirklich „nur“ die Unvereinbarkeit von Familie und Beruf? Oder liegen die Probleme doch wo anders? Warum finden wir kaum Frauen in der Politik? Müssen Frauen immer Frauenpolitik machen? Und muss Frauenpolitik feministisch sein? Dies und mehr diskutieren wir im Studio mit:

 

Mag.a Wiltrud Katherina Hackl
Künstlerische und kaufmännische Geschäftsführerin Gesellschaft für Kulturpolitik oö (seit 2014), Aufbau und Leitung gfk Magazin, außerdem Moderatorin & Autorin (Texte und Kolumnen mit Schwerpunkt auf Auseinandersetzung mit Weiblichkeitskonstruktionen innerhalb etablierter Macht- und Arbeitsstrukturen – zb WORKBITCH)

 

Mag.a Eva Schobesberger
Frauenstadträtin der Landeshauptstadt Linz (seit 2009), Partei: Die Grünen Linz

Moderation: Daniela Banglmayr

 

Zuletzt geändert am 04.10.18, 10:51 Uhr

Verfasst von Daniela Schopf

zur Autorenseite
Gesendet am Fr 21. Sep 2018 / 17 Uhr