96fc64b85b8e0d590e8481eb17a5e4fb.jpg

Kino für die Ohren 2016

Radio FRO 105.0 berichtet vom Crossing Europe Filmfestival Linz. Von 19.-24. April 2016 täglich um 17 Uhr im Kultur- und Bildungskanal.

Die Crossing-Europe-Redaktion widmet sich ausgewählten Festivalfilmen und begleitet die verschiedenen Programmschienen mit ausführlichen Berichten und Interviews.
Die Sendungen werden jeweils am nächsten Tag frühmorgens um 7:30 Uhr wiederholt.

Von 19. bis 24. April hören Sie täglich um 17 Uhr eine halbe Stunde Filmbesprechungen, Interviews und Reportagen. Eine ganze Woche sprechen wir mit Kurator*innen und Produzent*innen, geben Empfehlungen zu Screenings und informieren schon im Vorfeld über die Einreichungen und das Programm des Festivals. Mit dieser Medienkooperation wollen wir die Positionierung der Linzer Filmschaffenden als innovative Kraft des österreichischen Films unterstützen und der Filmkunst ihren gebührenden Platz in der Medienberichterstattung geben.

https://www.crossingeurope.at/

Mehr Infos und Beiträge nachhören unter: www.fro.at/xe16

Podcasts downloaden: cba.fro.at/series/kino-fuer-die-ohren-2016

Zuletzt geändert am 13.02.19, 14:08 Uhr

Dorota Trepczyk

Verfasst von Dorota Trepczyk

Gebürtige Polin, Absolventin der Slavistik an der Uni Salzburg.

Ab 2007 freie Mitarbeiterin des Radio FRO, zuerst als Gründerin und Moderatorin des Polnischen Radios in Oberösterreich.
Im Jahre 2011 entscheidet sie sich, eine neue polnische Redaktion für Kultur und Unterhaltung PoloNews zu errichten. PoloNews-Sendungen sind ein fester Teil ihres Radiolebens.
Seit 2014 arbeitet sie als Programmkoordinatorin bei Radio FRO, und seit September 2017 ist sie Realisatorin und Moderatorin des Radiomagazins Frozine. Da ihr Herz in großem Teil immer noch nach polnischem Tempo schlägt, beschäftigt sie sich in Frozine mit den Themen aus Polen und Ostmitteleuropa.

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.