Christian Balkon 1989
Contrast

Contrast 151, 02.02.2021

1980 entdeckte ich die Teardrope Explodes ... und sie lieferten mir für einige Monate den Soundtrack meines damaligen Lebens

Auszug aus meiner 151. Sendung Contrast …

„Kilimanjaro“ war das erste Album der  „Teardrope Explodes“ aus Liverpool und wurde im Oktober 1980 veröffentlicht. Kilimanjaros peppige Hörner, die geschwungenen synthetischen Saiten und die treibende Gitarre klingen beunruhigend „falsch“, wenn das Ganze mit „Ha Ha I’m Drowning“ (also ich bin am ertrinken) als Einstiegsnummer beginnt. Julian Copes Texte wirken sowohl schräg als auch übermäßig wortreich und werden von ihm auf eine seltsame Weise in einer Art von Scott-Walker auf in einer englischen Version gesungen.

Wie die rivalisierenden „Echo & The Bunnymen“ hatten sie eine neo-psychedelische Vorlage verwendet, aber während McCullochs Crew eher die „Velvet Underground“ und die „Doors“ als Prüfsteine ​​verwendete, mochte Cope auch Rocky Erikson und Krautrock. Es war auch nicht unerheblich, dass die Sessions für dieses Album mit großen Mengen an Halluzinogenen durchgeführt wurden. Zu wissen, wie beunruhigt die Entstehung des Kilimandscharo war , ist erstaunlich, dass etwas so perfekt geformtes entstanden ist. Wie „Forever Changes“ der Gruppe „Love“ lebt es in einem seltsamen alternativen Universum, das wenig mit zeitgenössischen Klängen zu tun zu haben scheint. Schon deshalb bleibt es zeitlos. Während sich die Bunnymen auf kraftvolle Grooves und epische Refrains spezialisierten, hatten die Teardrops ein angeborenes Geschenk für einen popige Hooks und eine betörende Melodie. Noch heute nach 40 Jahren ein toller Titel: Sleeping Gas …

Sodann sind noch weitere 8 Titel in meiner 151. Sendung zu hören …

 

July Windser
This World Clara Luzia
I’m Not Afraid Rodger Hodgson
Sleeping Gas Terardrope Explodes
Besessen Sein Ina Deter Band
White Punks On Dope The Tubes
Beginning (Totaly Enormous Extinct Dinosaurs Mix) LA Priest
Somewhere In Between Kate Bush
Fez – Being Born U 2

 

E-Mail wurde erfolgreich kopiert

Zuletzt geändert am 01.02.21, 17:17 Uhr

Christian Aichmayr

Verfasst von Christian Aichmayr

Geboren 1958 in Schwanenstadt (Bezirk Vöcklabruck), Freie Tätigkeit bei den Freien Radios (Freies Radio Salzkammergut, Radio FRO) seit 2008.
Lebt in der Gemeinde Rutzenham im Bezirk Vöcklabruck, dort Obmann der unabhängigen Bürgerliste Rutzenham, die seit 1985 im Gemeinderat vertreten ist, sowie Obmann des Kulturausschusses.
War hauptberuflich im Sozialbereich tätig, davon 20 Jahre als Personalist.
Ausbildungen: u.a. Akademischer Supervisor und Coach, Lebens- und Sozialberater, Mediator etc.
Privates: Glücklich verheiratet mit Hannelore, Sohn Vincent.

zur Autorenseite
Gesendet am Di 02. Feb 2021 / 21 Uhr