Alessio Lin

Barrierefrei kommunizieren mit Leichter Sprache

----------- 22. September 2017----------- ...nicht alles liegt an der Sprache, aber einiges kann leichter vermittelt werden. Das Gleiche gilt auch für Trainings oder für das Sprechen am Mikrofon!

Einführung in das Konzept und die Anwendung Leichter Sprache in der Medien- und Bildungsarbeit.

Wie kann sprachliche Kommunikation in Medien oder in direkter Kommunikation gelingen, wenn die Beteiligten mit der verwendeten Sprache nicht gut vertraut sind? Gründe für Sprach- und Verständigungsbarrieren sind vielfältig. Unterschiedliche Erst- und Zweitsprachen, Dialekte, Fach- oder Szenesprachen können für Beteiligte Hindernisse darstellen.

Leichte Sprache stellt für Menschen mit Lernschwierigkeiten ein Tool der Selbstbestimmung dar. Aber auch für Menschen mit Deutsch als Zweitsprache kann Leichte Sprache helfen Verständigungsbarrieren abzubauen und durch gute Verständlichkeit Lust auf mehr zu machen. Leichte Sprache hilft aber auch Menschen mit Lese- und Schreibschwäche oder Menschen mit beginnender Demenzerkrankung sich in Texten besser zu orientieren und diese besser zu verstehen. Ja, auch Menschen ohne sogenannte Beeinträchtigungen profitieren von ihrer übersichtlichen und gut verständlichen Struktur.

Der Workshop Leichte Sprache zeigt einerseits die Entstehung der Leichten Sprache, die eng mit der Empowermentbewegung von Menschen mit Lernschwierigkeiten verbunden ist und andererseits ihre Struktur und ihre Anwendung in verschiedenen Medien (Informationsmaterial, Webseiten, Büchern). In praktischen Übertragungsbeispielen nähern sich die Teilnehmer*innen der Leichten Sprache an und erfahren in erster Linie Sprachsensibilisierung für die Bildungs- und Medienarbeit.

Wir wenden uns an
Interessierte aus dem nichtkommerziellen Rundfunk und der Erwachsenenbildung, die das Potential Leichter Sprache für die Bildungs- und Medienarbeit kennenlernen wollen: max. 12 TN

Referentin
Mag.a Maria Seisenbacher (Sozialpädagogin, Schriftstellerin und Mitbegründerin von www.leichtlesen.at )

Zeit und Ort
Freitag den 22. September von 10.00 bis 17.00 bei Radio FRO in Linz am

Kosten
€ 33,- für Mitglieder / € 66,- für Nichtmitglieder (incl. 10% Ust) inkl. Pausengetränke und Mittagsessen

Infos
Simon Olipitz (COMMIT) unter so@commit.at

Kooperationsveranstaltung mit Radio FRO und biv – die akademie für integrative bildung

 


 

Zuletzt geändert am 20.09.17, 10:51 Uhr

Schreibe einen Kommentar