3280e393ce7e7ec04997a3a38873b036.jpg Bandplakat STWST, Foto: Sandra
Bandplakat STWST, Foto: Sandra
FROzine

Schlimme Sprache! In Kunst und Kultur?

Roswitha Kröll spricht mit Nicola Abler-Rainthaler vom Verein Gewaltfreie Kommunikation Austria.
Gemeinsam widmen sie sich dem Gebrauch von Sprache im Kunst und Kulturfeld. Wie kann Sprache gewalttätig sein und wie kann eine gewaltfreie Sprache funktionieren?

Roswitha Kröll spricht mit Nicola Abler-Rainthaler vom Verein Gewaltfreie Kommunikation Austria
Unter den Titel „Böse Bilder“ haben wir im November 2014 die Darstellung von sexualisierter Gewalt in Bildern diskutiert. Als Expertin geladen war Angela Koch von der Kunstuni Linz.
Diesmal widmen wir uns dem Gebrauch von Sprache im Kunst und Kulturfeld. Wie kann Sprache gewalttätig sein und wie kann eine gewaltfreie Sprache funktionieren.

Was ist eine „kranke“ Veranstaltung? Oder was sagt uns sie Aussage „Manche Aussagen sind immer unpassend“?
oder „Im Kunst und Kulturfeld kann diskutiert werden was vielleicht wo anders keinen Platz hat?“

Nicola Abler Rainalter vom Verein Gewaltfreie Kommunikation Austria ist als Expertin geladen und wir uns die Grundprinzipien der Gewaltfreien Sprache näher bringen.
Anhand von Praxis-Beispielen die oben wollen wir gewaltfreie Kommunikationsprozesse anschaulich machen.
Eine Kooperation von FIFTITU% Radio FRO und dorftv.
Moderation: Rosi Kröll

http://www.gewaltfrei.at/

 

Radio FRO übernimmt diese Sendung live von dorf TV.

Zuletzt geändert am 31.03.15, 00:00 Uhr

Sandra Hochholzer

Verfasst von Sandra Hochholzer

Chefredakteurin Infomagazin FROzine & Vorstandsmitglied im Verein Radio FRO. Ausgebildete Bau- und Umwelttechnikerin und Journalistin mit mittlerweile viel Erfahrung mit Redaktions- und Projektmanagement wobei der Schwerpunkt bei Medien- und Bildungsprojekten jeder Größenordnung liegt.

Seit 2002 bei Radio FRO tätig und seit 2010 außerdem bei Weltumspannend Arbeiten, zwischenzeitlich drei wertvolle, lehrreiche Jahre Mitarbeitin bei der Migrant*innen-Selbstorganisation maiz.
Interessensfelder u.a. Geschichte, Frauenpolitik und nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit.

zur Autorenseite
Gesendet am Di 31. Mär 2015 / 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.