84736f36bb07c67e528b8f3155f2e15b.jpg
Gesendet am Sa 23. Mär 2013 / 13 Uhr
Herzblut

10in2 – Bernhard Ludwig

Zu Gast im Studio ist Prof. Bernhard Ludwig. Wir sprechen über das Ernährungskonzept 10in2, das aktuelle Buch und natürlich das aktuelle Seminarkabarett.

„Die 'Morgen darf ich essen was ich will' Diät“ heisst das aktuelle Buch von Bernhard Ludwig, nicht zuletzt auch bekannt für seine Seminarkabarett Programme wie zum Beispiel „Anleitung zur sexuellen Unzufriedenheit“. Gemeinsam mit Erwin Haas sprechen wir live über „10in2® – Lustvoll Leben“.

Bernhard Ludwig, Psychologe, leitet seit mehr als 20 Jahren Seminare mit verhaltenstherapeutischen Änderungsprogrammen für Risikopatienten. Die Programme wurden vor allem in der Rehabilitation und auch Prophylaxe von Herzinfarkt-, Bluthochdruck- und Übergewicht-Patienten entwickelt und erprobt. Er leitet Fortbildungskurse für praktische Ärzte und Internisten im ganzen deutschen Sprachraum.

Ludwig leitete eine internationale Biofeedback-Schule in Wien für alle Heilberufe und führt Beratungen von Kurorten, Firmen und Institutionen durch.

Durch den humoristischen Ansatz in seinen Programmen wagte Ludwig Ende 1992 am Phönix-Theater in Linz erstmals, ein Seminar als Kabarettprogramm aufzuziehen, der Begriff „Seminarkabarett“ – Kabarett mit wissenschaftlichem Background – wurde geprägt. Im September 1999 erhielt Bernhard Ludwig den zum ersten Mal (vom Wiener Kabarettlokal Vindobona) vergebenen Österreichischen Kabarettpreis „Karl 99“.

Wiederholung der Live Sendung vom 16.03.2013.

Hier finden Sie (aus urheberrechtlichen Gründen ohne Musik) die Sendung zum Nachhören

Links:
10in2
10in2 auf Facebook

Zuletzt geändert am 20.03.13, 00:00 Uhr

Avatar

Verfasst von Michael Roedhamer

zur Autorenseite
Gesendet am Sa 23. Mär 2013 / 13 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.