World Radio Day 2020 Official banner for world radio day 2020 from UN
UNESCO

World Radio Day 2020

Das Sonderprogramm auf Radio FRO zum 9. World Radio Day der UNESCO am 13. Februar 2020. Die UNESCO und Radio FRO feiern das Bestehen des Gemeinschaftsradios als Kommunikationsmedium für alle.

Radio als Plattform für demokratischen Diskurs. Das diesjährige Motto des Welt-Tages lautet „Radio und Vielfalt”. Am 13. Februar 2020 findet zum 9. Mal der UNESCO-World Radio Day statt. Die Generalkonferenz der UNESCO hat den Weltradiotag in Erinnerung an die Gründung des United Nations Radio am 13. Februar 1946 aufgerufen.

Radio is a powerful medium for celebrating humanity in all its diversity and constitutes a platform for democratic discourse. At the global level, radio remains the most widely consumed medium. This unique ability to reach out the widest audience means radio can shape a society’s experience of diversity, stand as an arena for all voices to speak out, be represented and heard. Radio stations should serve diverse communities, offering a wide variety of programs, viewpoints and content, and reflect the diversity of audiences in their organizations and operations.

„On this World Day, we celebrate the power of radio to reflect and promote diversity in all its forms“. — Audrey Azoulay, Director-General of UNESCO, on the occasion of World Radio Day

Unser Programm:
  • 11:00 This Invisible Entity: Superscience Me Special World Radio Day 2020
  • 12:00 Freie Radios in Österreich, Europa, Welt. Live aus dem Studio von Radio Orange
  • 17:00 Celebrate community radio – Meet the women who make things happen at the community radio in Vienna.
  • 18:00 FROzine am Weltradiotag: Vielfalt und demokratischer Diskurs. Michael Nicolai, Präsident Amarc Europe, über Notwendigkeit und Auswirkungen von Community Radios auf Demokratie und Gesellschaft, und Stadtsoziologe Peter Arlt aus dem Blickwinkel der Soziokratie.

Alle Sendungen: www.fro.at/worldradioday

Zuletzt geändert am 14.02.20, 14:29 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.