06f7b19c96b5332cebbd1cee0c16ebcd.png
FROzine

Warum? Warum ich lebe? Vielleicht aus Trotz? Aus purem Trotz. Aus Trotz lach ich und ess’ ich und schlaf ich und wach ich wieder auf. Nur aus Trotz. (Wolfgang Borchert)

In dieser Sendung sprechen wir mit Rudi Mühllehner und Cornelia Metschitzer von der bühne04 über das Stück "Draussen vor der Tür" und die unglaubliche Aktualität, die dieses gerade erfährt. Außerdem gibts Interviews und Kostproben von Patrick Salmen und Dominika Meindl.

Draussen vor der Tür

Die Bühne 04 zeigt zurzeit das Wolfgang Borchert Stück Draussen vor der Tür im Volkshaus Kleinmünchen und wer das Stück kennt, wird schnell an die Zustände im Heute erinnert. Draussen vor der Tür ist ein Heimkehrer Drama, ein Stück über die Gegenwart gleich nach dem Zweiten Weltkrieg. Ein deutscher Soldat kommt von der Ostfront nach Hause. Er hat acht Jahre seines Lebens für Krieg und Gefangenschaft geopfert, ist betrogen worden um seine Jugend und seine Ideale und sieht sich jetzt am Nullpunkt angelangt. Es ist ein Allerweltsschicksal dieser Zeit, das Schicksal von Millionen Kriegsheimkehrern, Flüchtlingen, Heimatvertriebenen. Eine ganze Generation steht vor der Stunde Null: für einige ist es das Ende, für die meisten der Versuch des Neubeginns.

Euphorie!Euphorie!

Am 24.1. war der Autor und Prosaist Patrick Salmen zu Gast in Linz und hat das Publikum begeistert. Er hat aus seinem Programm Euphorie!Euphorie! gelesen, mit dem er derzeit durch Europa tourt. Im Publikum waren auch die Leute von postskriptum. Dominika Meindl hat gleich über die nächsten Poetry Slam Termine in Linz Auskunft gegeben.

Durch die Sendung führt Daniela Schopf.

 

 

Zuletzt geändert am 30.01.13, 00:00 Uhr

Verfasst von Daniela Schopf

zur Autorenseite
Gesendet am Mi 30. Jan 2013 / 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar