5a8ed7d43b7d8c8e70ebeb9ee3849545.jpg
FROzine

Von „OccupyAustria“ zur „Stadt der Kulturen“

In dieser Ausgabe des FROzine hört ihr einen Beitrag zu Occupy Austria und einen Nachbericht zur Preisverleihung "Stadt der Kulturen" gestern Abend.

OccupyAustria – Facebookseite „gekapert“

Im Herbst vergangenen Jahres ging die so genannte Occupy Bewegung um die Welt und verursachte weltweite Proteste von den USA über Spanien bis nach Österreich. Am vergangenen Wochenende trafen sich etwa 30 Occupy – und „Echte Demokratie“-Aktivisten und Aktivistinnen aus ganz Österreich in Linz. Unterdessen berichteten unterschiedliche Medien, dass der Wirtschaftsuni-Professor Franz Hörmann Nazis, Marxisten und Islamisten in seiner neu gegründeten Human Way-Partei willkommen heiße. Was hat das mit Occupy zu tun? Hörmann ist im Jänner bei einer Occupy Veranstaltung in Wien aufgetreten. Michael Gams hat mit Vertretern und Vertreterinnen der Occupy Austria Gruppe Linz über ihre Abgrenzung zu extremistischen Ansichten gesprochen – und darüber, dass ein einzelner Administrator die Facebook-Seite von Occupy Austria seit Mittwoch „gekapert“ hat. 

Beitrag nachhören

Preisverleihung „Stadt der Kulturen“

Jährlich vergibt das Integrationsbüro der Stadt Linz einen „Förderpreis für integrative Kulturprojekte“. Der Förderpreis „Stadt der Kulturen“ prämiert herausragende Projekte im Bereich der integrativen Kulturarbeit und ist mit insgesamt 13.500 Euro dotiert.

Die Stadt Linz hat bei der Ausschreibung eingeladen, mit integrativen und künstlerischen Projekten und Aktivitäten den Zugang, die Annäherung und die Vernetzung von verschiedenen Kulturen in Linz zu fördern. Wesentliches Ziel dieses Förderpreises ist die Sensibilisierung aller in Linz lebenden Menschen, insbesondere der Jugendlichen, für die Bedeutung einer umsichtigen und weltoffenen Gesellschaft.

Mehr dazu hört ihr in einem Nachbericht von Veronika Moser.

 

Durch die Sendung führt Sarah Praschak.

 

Zuletzt geändert am 26.01.12, 00:00 Uhr

Sarah Praschak

Verfasst von Sarah Praschak

Sarah Praschak, seit 2009 Sendungsmacherin auf Radio FRO, moderierte Sendungen wie FROzine, K&B Spezial, music@posthof und Kino für die Ohren. Momentan gestaltet sie gemeinsam mit Thomas Moser die Sendung des afo - Architekturforum OÖ (jeden 1.Dienstag im Monat, 17:00-17:30) und außerdem auch die Sendung der Tabakfabrik Linz (Rauchzeichen On Air, jeden 2.Dienstag im Monat) sowie die Sendung des Theater Phönix (je nach Anlass Mittwochs von 17:00 bis 17:30 Uhr). Abseits des Radios ist Sarah außerdem Ausstellungsaufsicht im afo - architekturforum OÖ und auch im Kulturverein KAPU aktiv.

zur Autorenseite
Gesendet am Do 26. Jan 2012 / 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar