aa2816eae00ac8e4a0a39fda4ab56f6b.jpg Umbrella March Linz
Umbrella March Linz
FROzine spezial - Umbrella March live

Umbrella March

Anlässlich des Weltflüchtlingstages findet in Linz am 17.6.2014 ab 16 Uhr der Umbrella March statt. Mit aufgespannten Schirmen, die den Schutz für Flüchtlinge symbolisieren, marschieren wir vom Martin Luther Platz bis vor die Stadtwerkstatt, wo es eine Abschlusskundgebung geben wird.

FROzine spezial:
17-18 Uhr: Live-Übertragung der Abschlusskundgebung des Umbrella March.
Nachhören

18-19 Uhr: Expert*innenrunde über aktelle Tendenzen in der Asyl- und Flüchtlingspolitik (weltweit, in der EU und in Österreich).
Nachhören

Live zu Gast:

Christian Cakl – Geschäftsführer sos menschenrechte

Marion Huber – Abteilungsleiterin Caritas Flüchtlingsbetreuung

Sabri Opak – BFI OÖ (Integration/Kompetenzwerkstatt), Obmann Verein Arcobaleno. War von 2003 bis Ende 2011 Asylwerber in Linz und kennt das Asylsystem „von innen“.

 

Wir spannen den Schirm auf!

Österreich und alle anderen Staaten der Europäischen Union haben sich verpflichtet, Flüchtlingen und Vertriebenen Asyl und ein Leben in Würde zu gewährleisten. Diese Verantwortung lässt sich nicht abschieben. Wir fordern die EU und Österreich auf, ihren Verpflichtungen uneingeschränkt nachzukommen.

Am 17. Juni wird wieder für die Rechte von Asylsuchenden auf der Welt, in Europa und in Österreich marschiert. Join us!

European Umbrella March Linz
Dienstag, 17. Juni 2014
16 Uhr: Start Martin-Luther-Platz
17 Uhr: Abschlusskundgebung vor der Stadtwerkstatt, Kirchengasse 4

ab 18 Uhr: Konzerte von Morello Cherry und Ernesty International

Live-Übertragung von 17-19 Uhr im Infomagazin FROzine auf Radio FRO 105.0 MHz

Der Umbrella March wird organisiert von Land der Menschen, Caritas OÖ, Migrare, SOS-Menschenrechte und der Volkshilfe Flüchtlings- und Migrantenbetreuung.

FB-Veranstaltung

 

Zuletzt geändert am 04.06.14, 00:00 Uhr

Verfasst von Veronika Moser

zur Autorenseite
Gesendet am Di 17. Jun 2014 / 17 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.