Turmkommers sprengen – Demo wollte ein Zeichen setzen

FROzine am 10.Oktober
das akustische Infomagazin um 18 Uhr

zusätzlich: Neues kostenloses Hompageprogramm von Social Impact und NO Sale - ein Bericht über die Veranstaltung im Posthof

aus Aktualitätsgründen heute keine Schwerpunktsendung

Wiederholungen am Folgetag von 6 -7 und von 13 - 14 Uhr

„Turmkommers sprengen“

so lautete der Titel der „friedlichen“ Demonstrataion am Samstag den 6. Oktober in Linz. Daran beiteiligten sich bis zu 400 „friedliche“ DemonstartInnen, mit Außnahme von geschätzten 50 vermummten Autonomen. Das Treffen der deutschnationalen Burschenschaften zum 90 Jubiläum konnte leider nicht verhindert werden, jedoch wollte man mit dieser Demonstration ein starkes Zeichen setzten dass, solche Treffen in Zukunft weiter nicht erwünscht sind. Antifa distanziert sich von den Aktivitäten bei der Demo der ca 50 Mitgleidern der Autonomen Gruppe.

Claudius Hesse war dabei und berichtet. Zum Thema Burschenschaften interviewte er Barbara Steiner vom KSV Lili vor der Demonstration unter anderen auch über die Entscheidung eine so provokant agressive Terminologie “ sprengen“ im Titel zu benutzen.

Beitrag Hören:

NO SALE – kein Börsengang der Energie AG:

Eine Veranstaltung der Gesellschaft für Kulturpolitik am Dienstag den 9.Oktober im Posthof Linz. Dort versammelte sich ein Bündnis von KünstlerInnen und Kulturschaffenden, in diesem Fall MusikerInnen, aus OÖ, um die Öffentlichkeit zur Unterschriftensammlung „Kein Börsengang der Energie AG“ zu mobilisieren. „Es war keine parteipolitische Veranstaltung“, meint Veranstalter Bernhard Seyringer. Wolfgang Fuchs berichtet.

Beitrag hören:

homepage.waere.net – ein neues Angeot zum Webgestalten von Social Impact

Social Impact bietet ab November Workshops und ab 31. Oktober ein kostenloses Handbuch für die persönliche Gestaltung von Websites für KünstlerInnen an. Dieses konstenlose Produkt präsentiert Harald Schmutzard und Nikolas Türk heute Live in der Sendung.

 

Beitrag hören:

Durch die Sendung führen Simone Boria und Claudius Hesse

Zuletzt geändert am 10.10.07, 00:00 Uhr

Verfasst von Simone Boria

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.