Platzhalter3 Foto: Katharina Nahtman (FdR17)
Tera FM

TERA FM über den politischen Missbrauch von PISA und die Ökonomisierung der Bildung

per Telefon eine Stunde lang zu Gast im Studio: Prof. Svein Sjøberg, norwegischer Bildungswissenschafter

Die PISA-Studio beeinflusst seit Jahren die internationale Bildungsdiskussion wie kaum ein anderer Faktor. Gute oder schlechte nationale Ergebnisse können Bildungsminister/innen zu Fall bringen und Schulsystem in Frage stellen. Verdient PISA diese Aufmerksamkeit? Und was macht das mit der Schule?

Svein Sjøberg hat das Phänomen PISA genau untersucht – und ist zu einem der wichtigsten Kritiker geworden.

Sie können sich per Telefon über das Internet an der Diskussion beteiligen, bzw. Fragen stellen. Das Gespräch ist in englischer Sprache. Sie benötigen dazu den Google Chrome Webbrowser. Verwenden Sie folgenden Link und klicken Sie „click to call“: http://student.ph-ooe.at/terafm.html

Zuletzt geändert am 02.02.18, 10:56 Uhr

Dorota Trepczyk

Verfasst von Dorota Trepczyk

Gebürtige Polin, Absolventin der Slavistik an der Uni Salzburg.

Ab 2007 freie Mitarbeiterin des Radio FRO, zuerst als Gründerin und Moderatorin des Polnischen Radios in Oberösterreich.
Im Jahre 2011 entscheidet sie sich, eine neue polnische Redaktion für Kultur und Unterhaltung PoloNews zu errichten. PoloNews-Sendungen sind ein fester Teil ihres Radiolebens.
Seit 2014 arbeitet sie als Programmkoordinatorin bei Radio FRO, und seit September 2017 ist sie Realisatorin und Moderatorin des Radiomagazins Frozine. Da ihr Herz in großem Teil immer noch nach polnischem Tempo schlägt, beschäftigt sie sich in Frozine mit den Themen aus Polen und Ostmitteleuropa.

zur Autorenseite
Gesendet am Do 16. Jun 2016 / 15 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.