6c976f61ed8b6fe6a34e6df0dc7c378a.jpg
architekturforum

Stadt Kunst Linz

Kunst und Kultur im öffentlichen Raum sind im aktuellen Kulturentwicklungsplan ein wesentlicher Schwerpunkt für die städtische Kulturpolitik. Kürzlich fand im architekturforum oö auf Initiative von Kulturreferent Vizebürgermeiser Baier das Symposium STADT KUNST LINZ statt.

Es war der Auftakt einer längeren Befassung mit dem Thema und knüpft an die bisherigen Erfahrungen an, geht es darum, mit Kunstproduktionen im öffentlichen Raum neue Vermittlungsangebote zu schaffen, den Kunst- und Kulturschaffenden den Stadtraum zur Verfügung zu stellen sowie Kunst und Kultur zu mehr Öffentlichkeit zu verhelfen.

Internationale ExpertInnen aus kuratorischer, künstlerischer und theoretischer Sicht, wobei die Sichtweise der Freien Szene eine bedeutende Rolle spielt, haben das Thema in ihren Beiträgen beleuchtet. Wir haben mit Katja Aßmann der künstlerischen Leiterin von „Urbane Künste Ruhr“ und mit Nicolas Whybrow, Autor von „Art and the City“ und „Performing Cities“ von der Universtität Warwick in England gesprochen.

Zuletzt geändert am 12.11.14, 00:00 Uhr

Thomas Moser

Verfasst von Thomas Moser

Studium der Visuellen Gestaltung an der Kunsthochschule Linz. Seither Beschäftigung mit Architektur und Baukultur in Form von Video und Beiträgen in Fachmedien und im Radio. Vortrags- und Lehrtätigkeit, Gründungsmitglied von LandLuft, Verein zur Förderung von Baukultur in ländlichen Räumen.

zur Autorenseite
Gesendet am Mi 12. Nov 2014 / 17 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.