Schule macht Radio, Bruckerngym Wels Schule macht Radio
Schule macht Radio
Sondersendung

Schulradiotag 2019: SchülerInnen machen Radio!

Am Schulradiotag, 29. November von 9:00 bis 17:00, haben die Schüler*innen das Wort. Übertragen von allen Freien Radios, zu hören in jedem Klassenzimmer und in ganz Österreich. Radio FRO beteiligt sich gemeinsam mit der HTL – Leonding und Edris Karimi von der HASCH/Perg. Wir hören persönliche Geschichten die Mut machen oder wo Mut nötig war.

Der Schulradiotag 2019

Am 29. November wird in allen 14 Sendern der Freien Radios Österreichs das Mikrofon an die
Schülerinnen und Schüler übergeben. In einem senderübergreifenden Programm findet nun schon
zum siebenten Mal der österreichweite Schulradiotag statt. An diesem Aktionstag nehmen Kinder
und Jugendliche der verschiedensten Alters- und Schulstufen teil – die jüngsten gehen in die
Volksschule, die ältesten stehen kurz vor der Matura.

Von 9 bis 17 Uhr präsentieren heuer die SchülerInnen des Gymnasiums Oberpullendorf aus dem
Studio des Freien Radios „Radio OP“ verschiedene Radiobeiträge, die von den SchülerInnen in ganz
Österreich mit Unterstützung der jeweiligen Freien Radios eigens für diesen Tag produziert wurden.
In diesen halbstündigen Beiträgen wird das kreative Schaffen der jungen Leute abgebildet, aber auch
die Möglichkeiten des Einsatzes von Audioproduktionen in der Arbeit an Schulen aufgezeigt.

Das Programm heute

Der Schulradiotag 2019 ist auf allen Freien Radios in Österreich am Freitag, den 29. November 2019 von 9 – 17 Uhr on Air zu hören.
Sie können den Schulradiotag 2019 auch zeitgleich im LIVESTREAM hören.
Und nach der Ausstrahlung finden Sie jede Sendung auf der Radiothek der Freien Radios zum NACHHÖREN.

Den Schulradiotag können Sie auch abonnieren.
Informationen für Lehrer_innen finden Sie auf der Radiobox.

  • Radio Helsinki – Freies Radio Graz:   Sozialer und ökologischer Protest – von Zwentendorf, Hainburg zu den „Fridays for Future“

Jedes Jahr veranstaltet die Modellschule Graz einen Projekttag mit besonderem Thema. Dieses Jahr ging’s um Klimagerechtigkeit. Unsere Projektgruppe hat dazu diese Radiosendung gestaltet. Wir haben drei Zeitzeug*innen eingeladen, die sich für soziale und ökologische Fragen engagieren. Wido Stracke hat 1978 gegen das Atomkraftwerk Zwentendorf mobilisiert. Zwentendorf ist auch ein Sieg der sozialen Bewegungen. 1984 sollte das nächste Kraftwerk verhindert werden: das Wasserkraftwerk bei Hainburg hätte die größte Aulandschaft Mitteleuropas zerstört. Als die ersten Bagger und Motorsägen den Wald plattmachen besetzen tausende Menschen die Au und halten bei klirrender Kälte über Weihnachten aus. Der Wille der Umweltschützer*innen, die Bilder der Polizeigewalt und die Fürsprache bedeutender Menschen aus Wissenschaft, Kultur und Kunst bringen die Politik zum Einlenken. Das Kraftwerk wird verhindert. Klaus hat zehn Tage die Au verteidigt, Wido hat gegen Zwentendorf mobilisiert, aber es ging ihnen um mehr: für Umweltschutz, soziale Gerechtigkeit und ein gutes Leben. 2019 – die Fridays for Future Bewegung bringt weltweit Millionen Menschen auf die Strasse.  Schüler*innen fordern ihr Recht auf eine Zukunft mit intakter Natur. Flo ist Schülerin, sie geht auf die Strasse und fordert die Einhaltung des 1,5° Ziels und erklärt, was jede/r dazu beitragen kann: auf Flüge verzichten, Müll gänzlich vermeiden, keinen Führerschein machen und die Öffis nutzen. Die Sendung verbindet vierzig Jahre Protest und Engagement für einen Systemwandel.
Beteiligte Schule(n) und Klassen: 3. und 5. Klasse der Modellschule Graz
Beteiligte SchülerInnen: Die Interviews geführt, aufgenommen, editiert und moderiert haben: Charlotte, Deniz-Evin, Florentina, Jana, Marie, Mavie, Maya, Sara, Sophie, Vanessa, Viviane.
Beteiligte LehrerInnen: Bernd Bernsteiner und Maria Stradner
Beteiligte SendungsmacherInnen: Walther Moser, Dauer der Sendung: 24:25

  • Campus und City Radio St. Pölten: Cyber Security, ATRIA and more!  

4  Schüler beschäftigen sich mit den Themen Cyper-Security, CERN (Europäische Organisation für Kernforschung), Zertifikatsverleihung, Informatik-Stars, ATRIA (Association for Technology, Research and Innovation Austria), Jugendtrends, Musik und Ernährung.     Beteiligte Schule(n) und Klassen   HTL St. Pölten, Informatikzweig     Beteiligte SchülerInnen und Aufgaben   Alex, Florian, Manuel und Paul haben die Themen, ebenso wie die Musik vorbereitet und die Sendung gemeinsam mit der Moderatorin gestaltet.
Beteiligte LehrerInnen: Mag.a Sigrid Wieser, Beteiligte SendungsmacherInnen: Maggie Haslinger-Maierhofer, Dauer der Sendung:   24:59

  • Freies Radio Salzkammergut: Der Traunstein    

Wenn sie in der Schule aus dem Fenster schauen steht er genau vor ihnen – der Traunstein. Im BRG/BORG Schloss Traunsee haben die SchülerInnen die Möglichkeit durch die freie Wahl von Vario-Kursen einen Teil des Unterrichts selbst zu bestimmen. Und so haben 11 SchülerInnen aus Unter- wie auch Oberstufe das Angebot Radio-Kurs genützt. Eine Wanderreportage, eine Umfrage im Lehrerzimmer, ein Experteninterview – so haben die SchüleInnen den Berg, Rucksackinhalte, Gefahren und Freuden beim Wandern ergründet.
Beteiligte Schule(n): BRG/BORG Schloss Traunsee, 11 SchülerInnen aus Unter- wie auch Oberstufe, Vario-Kursen: Radio-Kurs
Beteiligte Schüler_innen: Hatzmann Felix, Lahnsteiner-Schier Mathias, Linninger Johannes, Möslinger Robert, Porstendörfer Leonie, Prehofer Lea, Nöhmer Magdalena, Standler Karoline, Helweger Stephan, Dully Simon, Perger Panna
Schulredaktionsteam: Mag. Ursula Ebner-Kössinger (Vario-Kursleiterin) Magdalena, Lea, Leonie, Simon, Johannes, Felix, Panna, Karoline, Stephan, Robert, Mathias
Beteiligte LehrerInnen: Mag. Ursula Ebner-Kössinger
Beteiligte SendungsmacherInnen: Erika Preisel

  • Freies Radio Innsbruck FREIRAD: Backstreetgangsters gegen Arbeitslosigkeit

‚Was wenn du fällst?‘ – Diese Frage stellten sich 7 Schüler_innen der Produktionsschule TAFIE Mils. Sie sprechen über ihre Vorstellungen von einem guten Arbeitsklima, Erwartungen an gute Chef_innen und Mitarbeiter_innen, befragten Menschen auf der Straße zum Tag der Arbeitslosigkeit und machten sich Gedanken über Vorurteile, die ihnen in der Schule und bei der Arbeitssuche begegnen. Entstanden im Rahmen eines 1wöchigen Workshops in Kooperation mit dem Aktionsbündnis ‚Was wenn du fällst‘  Beteiligte Schule(n) und Klassen: Produktionschule TAFIE Mils
Beteiligte SchülerInnen (Redaktion, Aufnahme, Schnitt und Moderation): Alex, Anja, Atreju, Justin, Magdalena, Nursili, Stefi
Beteiligte SendungsmacherInnen: Geli Kugler, Mattäus Recheis, Dauer der Sendung: 25:00

  • radioYpsilon: Kids on Air

Klemens Rösler und Emil Fuchs gestalten ihre Sendung auf Radio Ypsilon. In diesem Beitrag zum Schulradiotag 2019 werden die Themen „Essen in der Schule“, „Bewegung in der Schule“ und „neue Medien in der Schule“ behandelt.
Beteiligte Schule(n) und Klassen: Bundesgymnasium Hollabrunn & Erzbischöfliches Gymnasium Hollabrunn
Beteiligte SchülerInnen: Klemens Rösler – Interviewer & RedaktionEmil Fuchs – Interviewter & Redaktion & Technik
Beteiligte SendungsmacherInnen: Lilo Lengl
Dauer der Sendung: 24 Min.

Radio OP: Mit dem Bus zum Weltfrieden und retour   

Können verspätete Busse Auswirkungen auf den Weltfrieden haben oder diesen gar beeinflussen? Die 2B des Gymnasiums Oberpullendorf gestaltet heuer in Kooperation mit Radio OP die Sendung zum SCHULRADIOTAG 2019. Im Rahmen eines Radioworkshops machten sich die jungen BRGOP-SchülerInnen Gedanken darüber, welche Themen sie bewegen und wie andere dazu stehen. Mit Aufnahmegeräten ausgerüstet versuchten sie, Standpunkte anderer dazu einzufangen. Vor das Mikrofon gebeten wurden nicht nur MitschülerInnen sowie Eltern, sondern auch politische VertreterInnen auf Gemeinde- bzw. Landessebene. Nach Recherche, Audioschnitt und Moderationsarbeiten entwickelten die 2B-SchülerInnen mit ihren Lehrerinnen Andrea Kerstinger und Karin Gregorich den diesjährigen Radio OP-Beitrag zum Österreichischen Schulradiotag, der am 29. November um 12:30 Uhr auf www.radioop.at zu hören ist.  Da heuer Radio OP das Hosting des Schulradiotages 2019 übernommen hat, sind die RadioschülerInnen des BRGOP außerdem ganztägig als Live-ModeratorInnen im Einsatz.
Beteiligte Schule(n) und Klassen: 2B des BG/BRG/BORG Oberpullendorf „Franz Liszt“   Beteiligte LehrerInnen: Mag.a Andrea Kerstinger, Mag.a Karin Gregorich, Dauer der Sendung: ca. 25 Min.

  • Freies Radio Freistadt: Zurück ins Mittelalter  

Die 3A der NMS Pregarten war heuer auf Mittelalter-Projektwoche. Mit dabei war ein Aufnahmegerät von Freien Radio Freistadt. In einem anschließenden Radioworkshop reflektierten die SchülerInnen ihre Erlebnisse. Die Sendung ist ein bunt gemischtes Tondokument einer spannenden Woche.
Beteiligte Schule(n) und Klassen: NMS Pregarten, 3A
Beteiligte SchülerInnen: Moderation und Redebeiträge von
Marlene Affenzeller, Priska Danner, Philip Golde, Lea Grasserbauer, Thomas Haslinger
Vanessa Kainberger, Enzo Koch, Mona Kochan, Anna Kochan, Carmen Kreuzhuber, Lorenz Miesenberger, Edin Okic, Kerstin Pernkopf, Wimontra Pongkan, Lana Rammer, Tobias Resch, Bianca Schmalzer, Tobias Werger, Katharina Witzeneder
Beteiligte LehrerInnen: Ulrike Atteneder
Beteiligte SendungsmacherInnen: Marita Koppensteiner, Dauer der Sendung: 25:00

  • Radio Orange 94.0: Klima, knappe Ressourcen, Frieden – wie schaut’s aus?

16-18jährige SchülerInnen der Klasse 1E der Berufsschule für Verwaltungsberufe in der Embelgasse aus 1050 Wien haben sich mit dem Klimawandel beschäftigt. Dabei geht es vor allem um mögliche und bereits spürbare Folgen für den Menschen. Extreme Wettererscheinungen und der Verlust der sanften Jahreszeiten-Übergänge setzen „unserem lieben Klima“ zu (wie die Lehrlinge es nennen). Die Begriffe „Klima“, „Klimawandel“ und „KlimaaktivistIn“ werden erläutert, es wird über KlimaaktivistInnen (selbstverständlich auch über Greta Thunberg) gesprochen und Initiativen werden vorgestellt. Dann widmen sich die SchülerInnen der Problematik der Wasserknappheit als einer der gravierendsten Folgen des Klimawandels, der auch Auslöser für gewaltsame Auseinandersetzungen und Kriege (in vielleicht naher Zukunft) sein wird. Zum Thema Naturzerstörung, Umwelt und Klima werden außerdem Songs aus fünf Jahrzehnten präsentiert. Die Sendung versucht, möglichst viele Aspekte des Klimawandels anzusprechen und auch Kernfragen an die RadiohörerInnen zu formulieren. Für ihre Beiträge haben die SchülerInnen in unterschiedlichen Medien recherchiert und geben auch Tipps, mithilfe derer man sich in dieses wichtige Thema vertiefen kann.
Beteiligte Schule(n) und Klassen: Berufsschule für Verwaltungsberufe, Embelgasse 48-52, 1050 Wien / Klasse 1E
Beteiligte SchülerInnen und Aufgaben (Sendungsplan, Recherche, Verfassen der Beitragstexte, SprecherInnen und ModeratorInnen, Aufnahme sowie Schnitt- und Produktionsassistenz): Monique, Celine, Mikail, Philipp, Neti, Ardit und 13 weitere Schüler_nnen
Beteiligte Lehrer_innen: Michaela Fricek
Beteiligte Sendungsmacher_innen: Evelyn Blumenau, Walter Kreuz, Dauer der Sendung: 25:00

  • Proton – das freie Radio: Radio FMS – Das Radioprojekt der freien Montessori Schule

In dieser Sendung werden die Ergebnisse des ersten Radioworkshops präsentiert. Interviews wurden geführt, von Exkursionen berichtet sowie mit Witzen und Schulgeräuschen experimentiert. Der Workshopleiter moderiert die Sendung und spricht mit den einzelnen Projektteams über ihre Erlebnisse.
Beteiligte Schule(n) und Klassen: Die Mittelstufe (4.-6.Sst.) der Freie Montessori Schule Altach
Beteiligte Schüler_nnen: Ylvie, Annika, Lya, Jana – Interviews, Aufnahmen, Schnitt;
Diedo, Elias – Aufnahmen Schulgeräusche, Schnitt
Tayo, Emil, Linus – Aufnahmen Klavier, Aufnahme Witze, Schnitt
Beteiligte LehrerInnen: Florian Fulterer
Beteiligte SendungsmacherInnen: Florian Fulterer, Dauer der Sendung: 25:00

  • Radiofabrik: Umwelt, Klima & Klimaschutz in St. Johann

An der NMS St. Johann im Pongau gibt es seit diesem Jahr Radiomachen als Freifach. 11 Schüler und Schülerinnen besuchen das Unterrichtsfach und haben für den Schulradiotag gemeinsam mit der Radiofabrik eine Sendung gestaltet. Schnell wusste die Gruppe, dass sie unbedingt eine Sendung rund um Klima und Klimaschutz machen wollen. Von Felix, Luca und Muhammed erfahren wir, was Klima überhaupt ist und wie es zum Klimawandel kommt. Lamija und Mia stellen uns das Gesicht der Klimaproteste – Greta Thunberg – vor. Welche Vor- und Nachteile E-Autos haben, erklären uns Kilian und Hubert. Abgerundet werden die Themen mit Straßenumfragen – denn wir wollten unbedingt wissen, was die BewohnerInnen St. Johanns über diese Themen denken. Mit praktischen Tipps und Hinweisen geht weiter beim Thema Plastik. Sila und Aminat haben herausgefunden, was wir als einzelne tun können, um unsere Umwelt zu schützen, sprechen über Schulprojekte zu diesem Thema und haben in einem Bio-Laden in St. Johann nachgesehen, was ihn umwelttechnisch von anderen Läden unterscheidet. Im letzten Beitrag kommt der Bürgermeister von St. Johann, Günther Mitterer, zu Wort. Denn die Stadtgemeinde ist bereits seit vielen Jahren Vorreiter und Vorbild in Sachen Klimaschutz. Was da so alles gemacht wird, erfragen Nina und Selin.
Beteiligte Schule(n) und Klassen: SchülerInnen des Radiofreifachs an der NMS St. Johann  Beteiligte SchülerInnen und Aufgaben: Luca, Felix, Muhammed (Beitrag Klimawandel): Moderation, Aufnahme, Schnitt, Abmoderation der Sendung Lamija & Mia (Beitrag Greta Thunberg): Moderation, Aufnahme, Schnitt, Kilian & Hubert (Beitrag E-Autos): Moderation, Aufnahme, Schnitt, Sila & Aminat (Beitrag Plastik): Moderation, Aufnahme, Schnitt, Nina & Selin (Beitrag St Johann und Umweltschutz): Moderation, Aufnahme, Schnitt, Anmoderation der Sendung
Beteiligte LehrerInnen: Astrid Hickmann
Beteiligte SendungsmacherInnen: Carla Stenitzer, Dauer der Sendung: 22:36

  • Radio FRO: Meine Mutgeschichte

Schüler*innen und Schüler erzählen ihre Mutgeschichten. Mut geht nie ohne Angst. Wo warst du mutig in deinem Leben?
Beim Rodeln, beim Achterbahnfahren, beim Fussballspielen, beim Segelfliegen, beim Helfen, beim Zuhören, …

Beteiligte Schule(n) und Klassen: HTL 1ahel / Leonding, HASCH / Perg
Beteiligte LehrerInnen: Maggie Brückner,
Beteiligte SendungsmacherInnen: Rosvita Kröll  Dauer der Sendung: 24:57

  • Freies Radio B138: NMS Pettenbach On Air: Erasmus Plus im Almtal  

Die NMS Pettenbach war im Zuge eines Erasmus Plus Projektes im Almtal unterwegs, um die eigene Region Jugendlichen aus fünf europäischen Ländern zu zeigen. Nachhaltigkeit und Klimaschutz stand dabei im Vordergrund.
Beteiligte Schule(n) und Klassen: NMS Pettenbach
Beteiligte SchülerInnen: Hanna, Sören, Beyza, Nadine (Moderationen), Peter (Sendungsplanung), Sam und Julian (Schnitt)
Beteiligte LehrerInnen: Joachim Habinger, Barbara Egger
Beteiligte SendungsmacherInnen: Julian Ehrenreich, Dauer der Sendung: 25:00

  • radio AGORA 105 I 5: “Radioaktiv” – Magazin des Bundesgymnasiums Tanzenberg  

Das Radiomagazin der Schüler_innen des BG Tanzenberg beschäftigt sich diesmal mit der Bewegung Fridays for Future, Influencing und dem illegalen Welpenhandel. Im Interview mit der Organisatorin der Fridays for Future-Bewegung Klagenfurt, Hanna Eberdorfer, erfahren wir mehr über die Bewegung in Österreich und was bis jetzt erreicht wurde. In zweiten Beitrag sind der Schüler_innen dem Thema Influencing auf der Spur: Was ist ein_e Influencer_in überhaupt und ist es gut darauf zu vertrauen, was ein_e Influencer_in empfiehlt? Dazu hören wir ein Interview mit Frau Mag_a Augustine Gasser, klinische und Gesundheitspsychologin und Leiterin der Klinischen Psychologie des LKH Villachs. Der letzte Beitrag handelt von einem kriminellen Geschäft, das einige bereichert und das Leben vieler Tiere zerstört: illegaler Welpenhandel. Darüber sprachen die Schüler_innen mit Frau Mag_a Ingrid Fischinger von „Bio-Crime“, einem Projekt gegen illegalen Tierhandel.
Beteiligte Schule(n) und Klassen: BG Tanzenberg
Beteiligte Sendungsmacher_innen: Vianey Cobian, Dauer der Sendung: 24:58

  • Freequenns: Heimat – Ein Schulprojekt der Neuen Mittelschule Weißenbach/Enns 

Kinder interviewen ihre Eltern, Geschwister und Menschen aus ihrem lokalen Umfeld. Was versteht ihr unter dem Begiff Heimat, was sind Vor – und Nachteile eurer Region? Hört selbst wie das Thema im Nordosten des Bezirks Liezen, dem größten Bezirk Österreichs, gesehen und erlebt wird.
Eine Sendung von Radio Freequenns in der Reihe „Radio Freequenns Goes To School“.
Beteiligte Schule(n) und Klassen: 2. Klasse der Neuen Mittelschule Weißenbach/Enns
Beteiligte SchülerInnen: Andrej, Carina, Constantin, Dominik, Fabian, Fabienne, Hanna, Jonas, Katja, Kiara, Lisa, Lorenz, Luca K., Lukas, Manuel, Marco, Martin, Melina, Samuel, Sebastian, Susanne, Tobias
Beteiligter Lehrer: Thomas Käfer
Beteiligter Sendungsmacher: Thomas Hein, Dauer der Sendung: 25:00

Die Motivation

Die Freien Radios Österreichs fördern durch ihre Arbeit an den Schulen die Medienkompetenz der
SchülerInnen. In einem praxisorientierten Ansatz gewinnen diese durch das eigene kreative Schaffen
Erkenntnisse über Herstellungsprozesse von Medien, aber auch Manipulationsmöglichkeiten in der
Mediengestaltung und kritische Grenzen der Mediennutzung.
Der Schulradiotag wird seit 2013 von den vierzehn Freien Radios gemeinsam mit Schulen in
Österreich veranstaltet. Damit würdigen wir die SchülerInnen, ihre Phantasie, Lebendigkeit und
Begabungen. Wir zeigen auch, welche Antworten die jungen Lernenden auf die Frage nach
Medienkompetenzen finden.

Das Geniale am Radio

„Ich kann bei der mündlichen Reifeprüfung sofort erkennen, ob ein/e SchülerIn das Radiofach als
unverbindliche Übung gewählt hatte oder nicht. Das sichere Auftreten, das kritische Hinterfragen, die
sprachliche Kompetenz und das freie Sprechen im Besonderen sind typische Merkmale, die
RadioschülerInnen auch außerhalb des Radiostudios auszeichnen.“ (Zitat: Direktorin Mag. a Helga
Fabsits, BRG OP). „Radio machen“ wird als unverbindliche Übung und Wahlpflichtfach in Kooperation
mit Radio OP im Gymnasium Oberpullendorf seit mehr als 10 Jahren angeboten.
Ja, das Geniale am Radiomachen lässt sich leicht erklären: Mit einfachen Mitteln wird jedes Fach,
jedes Thema zur Sendung. Je nach Interesse entstehen Hörspiele, Reportagen, Diskussionen oder
Interviews. Alle SchülerInnen können sich einbringen, als ModeratorInnen, TechnikerInnen,
ReporterInnen, beim Schnitt oder auch als MusikerInnen. SchülerInnen schlüpfen in neue Rollen,
machen neue Erfahrungen, sie erkunden ihre Umwelt. Zum Gelingen tragen alle bei!

Mitmachen

Freie Radios laden ein zum Mitmachen: Sie stehen offen für alle interessierten und engagierten
Menschen, die sich mit sozialen, kulturellen, politischen, ökonomischen oder ökologischen Fragen
beschäftigen.

Ein Teil dieser Öffentlichkeit sind die SchülerInnen. Ihre Stimmen, Anliegen und Interessen werden
am Schulradiotag 2019, dem 29. November von 9:00 bis 17:00, österreichweit über die Sender der
Freien Radios öffentlich gemacht. Gehostet wird der heurige Schulradiotag von Radio OP.
Mehr Informationen in Kürze unter www.schulradiotag.at

On air
Radio AGORA, Klagenfurt
Campus & Cityradio 94.4 St. Pölten
Freies Radio Freistadt
FREIRAD, Freies Radio Innsbruck
Freies Radio Salzkammergut, Bad Ischl
ORANGE 94.0, Wien
PROTON – das freie Radio, Dornbirn
Radiofabrik, Salzburg
Radio Helsinki, 92,6 MHz, Graz
Radio OP, 98,8 MHz, Oberpullendorf
Freies Radio B138, Kirchdorf/Krems
Radio Freequenns, Liezen & Ennstal
Radio FRO, Linz
Radio Ypsilon – Hollabrunn 94.5 / Retz 102.2 / Ernstbrunn 89,0
Hosted by
Radio OP, Oberpullendorf
Verein MORA – Mehrsprachiges offenes Radio, Großwarasdorf
Radio Gymnasium, Oberpullendorf

Powered by
PH Wien
aufdraht, Verein aufdraht – Kulturverein zur Förderung der Medienkommunikation
Verband Freier Radios Österreich

Gefördert
aus Mitteln des Nichtkommerziellen Rundfunkfonds.

Zuletzt geändert am 02.12.19, 13:10 Uhr

Gesendet am Fr 29. Nov 2019 / 9 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.