Radio FRO empfiehlt

Kaleidoscope Sunday
Warum sollte die nächste gute Indie-Band ausgerechnet aus Linz kommen? Diese Frage hätte man bis vor wenigen Jahren durchaus mit Berechtigung stellen können.

Spätestens seit Bands wie Beth Edges weiß man aber, dass sich auch unsere Breiten musikalisch nicht vor der Konkurrenz verstecken müssen. Jetzt hat die Stahlstadt mit den Jungs von Kaleidoscope Sunday ein weiteres heißes Eisen im Feuer. Ihr ambitionierter Sound mit Einflüssen von Bright Eyes und Death Cab for Cutie ist dafür auf jeden Fall schon mal eine gute Basis. Kaleidoscope Sunday versuchen, dem in Mode gekommenen Begriff Indie seine ursprüngliche Bedeutung zurück zu geben; und zwar ganz ohne Synthesizer oder Londoner Akzent, sondern mit Gitarrenarbeit. Egal ob sie von den Pains of Being Pure at Heart erzählen oder mit Ratten und Käfigen die Freiheit unseres Willens widerlegen – die Lieder von Songwriter und Träumer Stefan Rummerstorfer wechseln scheinbar mühelos zwischen kindgebliebenem Staunen und Hesseschem Existenzialismus. Es sind Songs voller psychologischer Analogien. Fröhliche Dur-Akkorde beißen sich mit komplexen Arrangements und Texten, die durch Mark und Bein gehen. Gerade diese Gegensätzlichkeit ist es, aus der die Lieder des Trios ihre Kraft schöpfen. Auf ihrem im März erscheinenden Debutalbum Of Butterflies, Of Hurricanes spielen sie in betont sparsamer Instrumentierung von Gitarre, Bass, Percussion, Klavier, Orgel und Glockenspiel. Es ist fast ein Akustikalbum, aber nicht auf die langweilige Art. Die Aufmerksamkeit liegt voll auf den raffinierten Gitarrenlinien und Breaks, an die sich heute nicht viele andere Bands trauen. Und Mut haben Kaleidoscope Sunday scheinbar genug. Wer sein erstes Album nach einem Effekt aus der Chaostheorie bezeichnet (der zufolge der Flügelschlag eines Schmetterlings einen Wirbelsturm auslösen kann), dem mangelt es auf jeden Fall nicht an Selbstvertrauen. Infos: www.kaleidoscopesunday.com

/////////////
Die Musikverstärkerin Ibolya Vass ist ehrenamtliche Radiomacherin und mitverantwortlich für die Sendung Hungarostudio. Hungarostudio bringt Nachrichten und Reportagen aus Ungarn, Kulturinfos, Gespräche mit berühmten Persönlich keiten und gelegentlich mit PolitikerInnen aus Oberösterreich. Diese sind dann ausnahmsweise auf Deutsch. // Sendezeit: Hungarostudio, Sonntag, 9 Uhr

FRO live
Freitags um 22 Uhr geht Radio FRO ins Konzert. Next Dates im-
mer auf www.fro.at/frolive.
4.3.    Ab 21 Uhr:    Trouble over Tokyo, Pilots, Electric Theatre, Visitiv: Indie Native #6
Live aus dem Posthof, Heimspiel
11.3.  Austrian Newcomer Award 2011
Mitschnitt Posthof vom 16.2., Heimspiel
18.3.  Vaginas im Dirndl
Sina Heiss und Franziska Fleischanderl: Mitschnitt Posthof vom 19.2., Heimspiel
25.3.  The Screening
Live aus der Stadtwerkstatt
1.4.    Homegrown Riddim Festival 2011

Mitschnitt Posthof vom 5.2., Heimspiel
8.4.      The Peacocks Live aus der Stadtwerkstatt

FRO krebst auf! im Grand Café zum Rothen Krebsen
Jeden 2. Mittwoch im Monat 21 Uhr. Freier Eintritt.
9.3.      Europäische Freiwilligkeit am Plattenteller Jerneja ist seit 1. März die neue europäische Freiwillige bei Radio FRO 105.0 und präsentiert, gleich in ihrer ersten Woche in Linz, ihre Musikauswahl im Rothen Krebs. Es erwartet euch Musik aus Slowenien und mehr.
Live:
Rother Krebs, Obere Donaulände 11, 4020 Linz
On air
: www.fro.at/livestream

Zuletzt geändert am 02.08.12, 00:00 Uhr

Avatar

Verfasst von Stefan Rois

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.