cbc029f07d1ce5e586d4b175d4ca28fe.jpg eutrophication&hypoxia (flickr)
FROzine

politics meets population

Themen in dieser Sendung: Die Wirksamkeit von Politik / Überbevölkerung und diesbezüglicher Populismus

 

Beim 109. offenen Sozialstammtisch, der am Mittowch, den 18. September im Cardijn Haus in Linz stattfand, wurden viele Fragen besprochen:

Was kann Politik heute bewirken? Kann Politik heute noch etwas bewirken? Fehlt es am Dialog zwischen Politikern sowie Politikerinnen und Wählenden? Oder glauben Menschen nicht mehr daran, dass unsere Gesellschaft durch Politik gestaltet werden kann? Welche politischen Handlungsmöglichkeiten haben wir wirklich unter den heutigen Umständen?

Es sprachen Hans Gruber, em. Betriebspfarrer und Alois Stöger, Bundesminister für Gesundheit.

Sarah Praschak war vor Ort.

 

Population Boom

So nennt sich der neue Film von Werner Boote, welcher die Frage stellt, wer oder was das Katastrophenszenario der Überbevölkerung antreibt.

Über Populismus in den Medien, Ressourcen und den Umgang mit diesen, Armut & Reichtum so wie den zwanghaften Versuch in manchen Ländern, den Bevölkerungsanteil zu reduzieren, haben unsere Kollegen von Radio Helsinki (Graz) mit dem österreichischen Filmemacher per Telefon gesprochen.

 

Durch die Sendung führt Sarah Praschak.

Zuletzt geändert am 27.09.13, 00:00 Uhr

Sarah Praschak

Verfasst von Sarah Praschak

Sarah Praschak, seit 2009 Sendungsmacherin auf Radio FRO, moderierte Sendungen wie FROzine, K&B Spezial, music@posthof und Kino für die Ohren. Momentan gestaltet sie gemeinsam mit Thomas Moser die Sendung des afo - Architekturforum OÖ (jeden 1.Dienstag im Monat, 17:00-17:30) und außerdem auch die Sendung der Tabakfabrik Linz (Rauchzeichen On Air, jeden 2.Dienstag im Monat) sowie die Sendung des Theater Phönix (je nach Anlass Mittwochs von 17:00 bis 17:30 Uhr). Abseits des Radios ist Sarah außerdem Ausstellungsaufsicht im afo - architekturforum OÖ und auch im Kulturverein KAPU aktiv.

zur Autorenseite
Gesendet am Fr 27. Sep 2013 / 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar