PleaseMadame_2021_(c) Arne Müseler_4
Arne Müseler
Gesendet am Fr 15. Okt 2021 / 22 Uhr
FROlive

Please Madame

Die Salzburger Band Please Madame war vergangene Woche mit ihrem neuen Album in der Stadtwerkstatt. Wir waren dabei und senden ein Interview und den Konzertmitschnitt.

Mit dem dritten Album “Angry Boys, Angry Girls”, das am 10.09.2021 erschienen ist, sind die vier Salzburger nun seit Anfang Oktober 2021 auf der “Angry Boys, Angry Girls” -Tour im deutschsprachigen Raum.

Am 08.10.2021 machten die Burschen halt in Linz, um die Stadtwerkstatt zum Beben zu bringen. Dominik Wendl (Gesang, Gitarre) und Niklas Mayr (Schlagzeug, Backing Gesang) nahmen sich vor dem Stwst-Gig noch die Zeit, um im Radio FRO-Studio aus dem Nähkästchen zu plaudern.

Gesprochen wurde u. a. über Leberkäse, die Gründungszeiten, das neue Album und die ersten Konzerte der Tour. Ebenso kannst du im Interview etwas zum Songwriting-Prozess der Band, der Einstellung zum Instrumental- und Gesangsunterricht und wie sich das Studenten- bzw. Arbeitsleben zusätzlich zum Bandgeschehen gestaltet, erfahren.

“Angry Boys, Angry Girls”-Tour 2021 Termine:

✓ 01.10. – Das Zentrum, Bayreuth (D)
✓ 02.10. – Kulturladen, Konstanz (D)
✓ 03.10. – pmk, Innsbruck
✓ 04.10. – Hafenkneipe, Zürich (CH)
✓ 08.10. – Stadtwerkstatt, Linz
✓ 09.10. – ppc, Graz
✓ 12.10. – WUK, Wien
✓ 13.10. – Kulturfabrik Löseke, Hildesheim (D)
✓ 14.10. – Kulturhaus, Kehl (D)
✓ 15.10. – Blue Shell, Köln (D)
✓ 16.10. – Utopiastadt, Wuppertal (D)
21.10. – Badehaus, Berlin (D)
22.10. – Astra Stube, Hamburg (D)
23.10. – Umbaubar, Oldenburg (D)
26.10. – Stereo, Nürnberg (D)
27.10. – LUX, Hannover (D)
28.10. – Moritzbastei, Leipzig (D)
29.10. – Heppel & Ettlich, München (D)
05.11. – Rockhouse, Salzburg
06.11. – Carinisaal, Lustenau

https://pleasemadame.com/

Zuletzt geändert am 17.10.21, 18:45 Uhr

Gesendet am Fr 15. Okt 2021 / 22 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.