IMG_83531
Vor Ort

Pflegende Angehörige – Im Gespräch mit Helene Kreiner Hofinger – VOR ORT 144

Seit mehr als 20 Jahren unterstützt die Caritas pflegende Angehörige

Die Pflege Zuhause ist absolut keine „Randerscheinung“: Alleine in Oberösterreich leisten 65.000 Menschen tagtäglich Betreuungs- und/oder Pflegearbeit für ihre Angehörigen. 65.000 Menschen – das sind fast so viele, wie der Bezirk Freistadt Einwohner hat.

Die Pflegearbeit ist ein wichtiger und herausfordernder Bestandteil der Gesellschaft – sowohl zeitlich, organisatorisch, finanziell als auch emotional. Deshalb ist es der Caritas OÖ seit mehr als 20 Jahren ein großes Anliegen, pflegende Angehörige zu unterstützen. Um hier mehr zu erfahren, hat Christian Aichmayr mit Helene Kreiner-Hofinger gesprochen, die in der Caritas-Servicestelle für pflegende Angehörige in Vöcklabruck tätig ist. Sie hilft Angehörigen, Unterstützung bei der Pflege zu finden und zeigt Wege auf, wie man trotz der herausfordernden Situation die persönlichen Kraftreserven wieder auftanken kann. Termine mit ihr sind nach telefonischer Vereinbarung unter 0676 / 8776 2448 möglich.

Servicestellen für pflegende Angehörige gibt es neben Vöcklabruck aber auch in  Linz, Freistadt, Hagenberg, Steyr, Rohrbach, Grieskirchen, Braunau und Ried i. I.

Zuletzt geändert am 15.10.20, 13:04 Uhr

Christian Aichmayr

Verfasst von Christian Aichmayr

Geboren 1958 in Schwanenstadt (Bezirk Vöcklabruck), Freie Tätigkeit bei den Freien Radios (Freies Radio Salzkammergut, Radio FRO) seit 2008.
Lebt in der Gemeinde Rutzenham im Bezirk Vöcklabruck, dort Obmann der unabhängigen Bürgerliste Rutzenham, die seit 1985 im Gemeinderat vertreten ist, sowie Obmann des Kulturauschusses.
Hauptberuflich seit 1980 im Sozialbereich tätig, davon 20 Jahre als Personalist.
Ausbildungen: u.a. Akademischer Supervisor und Coach, Lebens- und Sozialberater, Mediator etc.
Privates: Glücklich verheiratet mit Hannelore, Sohn Vincent.

zur Autorenseite
Gesendet am Do 22. Okt 2020 / 19 Uhr