6ae8dc1916d1b2600c690a3fae5b1eaf.jpg Crossing Europe / Presse
Crossing Europe / Presse

Osteuropa Tribute

Kino für die Ohren am Freitag ist dem Kino aus Südost- und Osteuropa gewidmet.

Politische Umbrüche, ökonomische Krisen oder der bewusste Rückzug aus der Gesellschaft sind die Themen der Filme. Wobei – ein Großteil der  Filmen kommt aus finanziell eher weniger „potenten“ Filmländern wie Moldawien, Albanien, Kosovo, Georgien oder der Ukraine. In diesem Zusammenhang in dieser Sendung auch der diesjährige Tribute Gast: Sergei Loznitsa. Ein vielseitiger und preisgekrönten Regisseur aus Weißrussland und der Ukraine.

BOTA – Albanien. Juli, Nora und Ben leben und arbeiten in einem kleinen isolierten Dorf am Rande eines mystischen Sumpfes. Während der kommunistischen Herrschaft wurden ihre Familien hierher abgeschoben.
Sandra Hochholzer und Daniela Schopf interviewten Iris Elezi knapp nach der Fertigstellung ihres Spielfilms Bota.

Ce Lume Minunată – 2009, Republik Moldau: Petru, ein in Boston studierender Mittzwanziger, kehrt über die Ferien nach Chișinău zurück. Das Land steht vor gravierenden Umwälzungen.  Petru gerät zwischen die Fronten …
Ein weiterer Beitrag von Sandra Hocholzer stellt den Film Ce Lume Minunata – what a wunderful world vor. Ein Film des moldavischen Regiseurs: Anatol Durbală

Moderation und Montage: Rosi Kröll

 

Bota – Interview mit Iris Elezi by Sandra Hochholzer und Daniela Schopf

Ce Lume Minunată – Aranged by Sandra Hochholzer

Zuletzt geändert am 24.04.15, 00:00 Uhr

Rosvita Kröll

Verfasst von Rosvita Kröll

1974*
Kunst- und Kulturarbeit, Moderationen, Workshops zu Medienkompetenz und wertschätzende Kommunikation nach M. B. Rosenberg.

Aktivistin bei Radio FRO, maiz - Zentrum von und für Migrant*innen, Gewaltfreie Kommunikation Austria - OÖ

Ich teile mein Leben mit 2 Kindern, einem Partner, einem Hund und einer Katze und vielen weiteren Menschen, Tieren, Pflanzen, ...

"You may never know what results come from your action. But if you do nothing, there will no results" [Gandhi]

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.