0367abe409457e9f230d11b3ce037cc4.jpg

Mit dem Rollstuhl zur ARS Electronica?!

FROzine, am 08.09.2010, 18-19 Uhr

Im FROzine Monatsschwerpunkt dreht sich im September alles um: "ARS und Tabakfabrik - Marken made in Linz"

Heute zum einen: Wie barrierefrei ist die ARS?
Zudem ist Elisa Andessner die Mitkuratorin von der Performance "Soft Bodies" bei der ARS 10 zu Gast im Studio.
Desweiteren sprach Simone Boria auf der ARS mit Julian Schmiederer über dessen Projekt "Pixelguitars-Song for Earth".

Sicher die Tabakwerke gibt es schon länger. Barrierefreiheit dürfte beim Bau keine große Rolle gespielt haben. Ist das aber ein Grund, dass auch heute ein Rollstuhlfahrer noch mit unumfahrbaren Hindernissen konfrontiert wird? Harald Schatzl und Robert Karolj machen den Test. Wie ist der Ist-Zustand und welchen Eindruck macht dieser auf einen Rollstuhlfahrer?

Elisa Andessner hat mit Dr. Didi Bruckmayer das diesjährige Internationale Performance Kunst Festival  „Soft Bodies“ organisiert. Es thematisiert verschiedene Positionen innerhalb der Performancekunst. Zudem wurde versucht eine Einbindung des Publikums zu erreichen. Allein die Vieldeutigkeit dieser Zeilen ist Grund genug für das heutige Interview…

Simone Boria hat einen akustischen Rundgang durch Bau 1 der Tabakwerke während der ARS gemacht. Es zog sie in den untersten Teil des Gebäudes, dort begegnete sie dem 8 jährigen Julian Schmiederer vom Pixelecenter. Er war schnell bereit sein Projekt „Pixelguitars – Song for Earth“ vorzustellen.

Durch die Sendung führt Robin Schäfer.

Wiederholung: Donnerstag 6 und 13 Uhr! 

Nachhören unter: 

http://cba.fro.at/show.php?lang=de&eintrag_id=18556

 

Zuletzt geändert am 08.09.10, 00:00 Uhr

Verfasst von Michael Gams

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.