kurve1 Foto: onda
Gesendet am Mo 29. Jan 2018 / 17 Uhr
Onda-Info

LGBTI-Szene in Costa Rica und die laufende Zebrastreifen in Bolivien

Im Mai 2016 hatte Costa Ricas damalige Vizepräsidentin Ana Helena Chacón beim Interamerikanischen Menschenrechtshof* angefragt, ob Costa Rica eigentlich genug tue, um die Menschenrechte der Sexuellen Vielfalt zu garantieren.

Jetzt veröffentlichte der Menschenrechtshof ein Rechtsgutachten, demnach homosexuelle Paare den heterosexuellen gleichgestellt werden. In der Praxis bedeutet das die Ehe für Alle. Für die LGBTI-Szene ein Grund zum Feiern!

Und in Bolivien gibt es laufende Zebrastreifen: Menschen, die sich als Zebras verkleiden, sorgen für die Sicherheit in der Stadt und ein respektvolles Miteinander aller Verkehrsteilnehmer. Vor 16 Jahren ging die Stadtverwaltung von La Paz mit dem Projekt „Zebras“ einen ungewöhnlichen Schritt in der Verkehrserziehung. Seitdem verkleiden sich Studenten als Zebras, regeln den Verkehr und werden von den Kindern geliebt.

Wir ondistas wünschen euch eine interessante halbe Stunde! Und die Musik ist auch gut!

Zuletzt geändert am 17.01.18, 13:47 Uhr

Gesendet am Mo 29. Jan 2018 / 17 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.