foer klima
Kultur Spenden

Kulturspende 3

Wir, die heute leben, haben Verpflichtungen den zukünftigen Generationen gegenüber. Seit Generationen fragen wir unsere Vorfahren, wo sie damals gewesen sind, zukünftige Generationen werden zurückblicken und sich fragen wo wir damals gewesen sind. In zwei Büchern „Heimat. Ein deutsches Familienalbum“ von Nora Krug und „Wir sind das Klima!“ von Jonathan Safran Foer, geht um unser […]

Wir, die heute leben, haben Verpflichtungen den zukünftigen Generationen gegenüber. Seit Generationen fragen wir unsere Vorfahren, wo sie damals gewesen sind, zukünftige Generationen werden zurückblicken und sich fragen wo wir damals gewesen sind.

In zwei Büchern „Heimat. Ein deutsches Familienalbum“ von Nora Krug und „Wir sind das Klima!“ von Jonathan Safran Foer, geht um unser Zuhause, um unsere Heimat, um unsere Welt.

Die Resonanz des Buchs „Heimat. Ein deutsches Familienalbum“ von Nora Krug ist in Deutschland genauso groß, wie im Ausland. Das Buch wurde bisher in 16 Sprachen übersetzt, hat zahlreiche Preise erhalten und Bestenlisten erobert, wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2019 nominiert und sollte, obwohl es ein Bilderbuch für Erwachsene ist, in jeder Schulbücherei aufliegen.

In seinem neuen Buch « Wir sind das Klima! Wie wir unseren Planeten schon beim Frühstück retten können » beschäftigt sich Jonathan Safran Foer mit den Auswirkungen der Nutztierhaltung auf die Umwelt und der Verbindung zwischen unserer Ernährung und deren Folgen für die Umwelt. Seine Forderungen um den Klimawandel so klein wie möglich zu halten sind einfach und für alle leicht umsetzbar.

Beide Autoren waren dieses Jahr beim Festivaletteratura in Mantua.

Das Interview mit Nora Krug wurde beim Festivaletteratura 2019 in Mantua aufgezeichnet.

Nora Krug: „Heimat. Ein deutsches Familienalbum“. Penguin Verlag

Jonathan Safran Foer: „Wir sind das Klima!“. Deutsch von Stefanie Jacobs und Jan Schönherr. Verlag Kiepenheuer & Witsch

Zuletzt geändert am 19.10.19, 09:21 Uhr

Avatar

Verfasst von Maria Sweeney

zur Autorenseite
Gesendet am Di 29. Okt 2019 / 10:30 Uhr