304af20fe9dc5c44bc124a10a0e12269.jpg
Gesendet am Mo 15. Jul 2013 / 19 Uhr
Werkstattradio

Können wir alle die Pension uns noch leisten?

Wenn Bundesregierung, Pensionsabschöpfungsexperte Rürup und freie Marktwirtschaft darauf hoffen, das öffentliche Pensionssystem zu Grabe tragen zu dürfen, damit das Kapitalgedeckte Private Pensionsverfahren bei längerer Arbeitsdauer und niedriger Lebenserwartung, die lang erwarteten Gewinne einbringt.

 
 
 
 Das österreichische Pensionssystem steht im Spannungsfeld zwischen dem breiten gesellschaftlichen Anspruch eines ausgeformten Sozialstaates und dem Drängen der privatwirtschaftlichen Eliten, nicht nur diesen Teil der Daseinsfürsorge zugunsten der Exportindustrie für steigende Umsätze, steigende Renditen, hohe Profite und höhere Gewinne zurückzudrängen. Das bedienen maximaler Profite und Dividenden einer herrschaftlichen Oberschicht, hat die zunehmende und sichtbare Verarmung breiter Bevölkerungsschichten, insbesondere jene der Pensionisten/Innen, zur Folge. Das vielfältige Lockangebot einer privaten Pensionsvorsorge grenzt an staatlich legitimierten Betrug, so auch die vielfältigen und drastischen Kürzungen an wohlerworbenen Leistungen durch Beitragszahlungen im öffentlichen Pensionssystem. Sichern kann das Pensionssystem nur eine Politik, welche  sozial verträgliche Umverteilung der Produktivitätsgewinne und eine Vollbeschäftigung im Rahmen eines starken Solidarstaates anstrebt.

 

Musik: Trafic de Blues

Zuletzt geändert am 08.07.13, 00:00 Uhr

Verfasst von Rudi Schober

zur Autorenseite
Gesendet am Mo 15. Jul 2013 / 19 Uhr

Schreibe einen Kommentar