e34b8d2aacd57788f5ef45f458b9c283.jpg
FROzine

Jugend in Aktion

In der aktuellen FROzine-Ausgabe berichten wir über die Zukunft von "Jugend in Aktion" und dem Wunsch Polens, in die Atomkraft einzusteigen.

 

Atomkraft in Polen? Nein, danke!

Es ist kaum zu glauben: Polen will in die Atomkraft einsteigen! Und das, nachdem das Land nach der Wende schon einmal ausgestiegen war und zwei Atom-Bauruinen hinterlassen hat. Offensichtlich sind die Katastrophen von Tschernobyl und Fukushima an den polnischen Verantwortlichen spurlos vorüber gegangen. Nach EU-Recht muss die polnische Regierung das Vorhaben einer „Strategischen Umweltprüfung“ (SUP) unterziehen, im Rahmen derer alle Betroffenen, das heißt auch deutsche Staatsbürger, bis zum 4. Januar 2012 das Recht haben, eine Stellungnahme an die polnischen Behörden einzuschicken.

Stellungnahmen bzw. Einsprüche können z.B. über die Internet-Seiten des Umweltinstitutes (http://umweltinstitut.org/akw-polen) oder des BUND (http://www.bund.net/themen_und_projekte/…) eingereicht werden.

Ein Beitrag von Radio Dreyeckland in Freiburg.

 

Was wird aus “Jugend in Aktion”?

Das EU-Förderprogramm „Jugend in Aktion“ läuft mit 2013 aus. Der europäische Freiwilligendienst ist eines der bekanntesten Angebote des Programms. Dieser ermöglicht es den Jugendlichen, für einen gewissen Zeitraum – zum Beispiel 6-12 Monate – im Ausland zu leben und zu arbeiten. Doch was passiert in dieser Hinsicht, wenn das Projekt ausläuft? Das ist einstweilen noch ungewiss. Ein Vorschlag wurde allerdings schon von der EU-Kommission veröffentlicht, welcher jedoch durchaus umstritten ist. Warum, das erklärte Gerhard Moßhammer (Direktor der Nationalagentur „Jugend in Aktion“) dem FROzine-Redakteur Dominik Meisinger.

Beitrag zum Nachhören

 

Und: Im heutigen Kommentar der Woche macht sich Michael Gams Gedanken über diskriminierende Sportberichterstattung und was man dagegen tun kann.

Kommentar zum Nachhören

 

Außerdem ist ab heute im Infomagazin FROzine auch noch ein „radiophoner Weihnachtskalender“ zu hören. Dieses Jahr geht es bei diesem um Themen wie:

  • Wenn es ein Ding/ Gegenstand in deinem Besitz gibt, dass dir gegeben wurde und an dem du hängst, was ist es? Wie bist du dazu gekommen? Wie benutzt du dieses Ding?
  • Wogegen würdest du diesen Gegenstand tauschen und trotzdem glücklich über den Tausch sein?

Durch die Sendung führt Sarah Praschak.

 

 

Zuletzt geändert am 06.12.11, 00:00 Uhr

Sarah Praschak

Verfasst von Sarah Praschak

Sarah Praschak, seit 2009 Sendungsmacherin auf Radio FRO, moderierte Sendungen wie FROzine, K&B Spezial, music@posthof und Kino für die Ohren. Momentan gestaltet sie gemeinsam mit Thomas Moser die Sendung des afo - Architekturforum OÖ (jeden 1.Dienstag im Monat, 17:00-17:30) und außerdem auch die Sendung der Tabakfabrik Linz (Rauchzeichen On Air, jeden 2.Dienstag im Monat) sowie die Sendung des Theater Phönix (je nach Anlass Mittwochs von 17:00 bis 17:30 Uhr). Abseits des Radios ist Sarah außerdem Ausstellungsaufsicht im afo - architekturforum OÖ und auch im Kulturverein KAPU aktiv.

zur Autorenseite
Gesendet am Di 06. Dez 2011 / 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar