IMG_8365
Vor Ort

„Index“ ein Projekt von Friedmann – VOR ORT 146

Eine Hommage an Oswald Wiener

„Ohne Kunst wird’s still“ ist ein Slogan, der aktuell in den sozialen Netzwerken auf Grund der gegebenen Covid-19 Situation Hochsaison hat. Und um dieser Stille bewusst entgegenzuwirken, führe ich mit Wolfgang Helmhart, einem Schwanenstädter und Wiener Autor von Literatur und schrägen Performances, ein Gespräch. Mit Wolfgang habe ich selbst Ende der 80iger / Anfang der 90iger Jahre im Rahmen des Theaters der Widerbelebung meist im Rahmen von Straßenperformances, die im gesamten Bereich des Bundeslandes Oberösterreich stattgefunden haben, zusammen gearbeitet.

 

Im Beitrag  geht es über das von ihm in wesentlichen Teilen gestalteten „Friedmann“-Projekt „Index“, welches sich auf den Prosatext von Oswald Wieners im Jahr 1969 erschienen Romans „Die Verbesserung von Mitteleuropa“ bezieht, und dabei eine CD mit gleichem Titel eben produziert wurde. Auszüge aus der CD sowie weiteren musikalischen Produktionen von „Friedmann“ werden in diesem Beitrag dabei vorgestellt.

 

Über die bisherigen Friedmann-Werke kann man sich unter https://friedmann.bandcamp.com/ einen Überblick verschaffen.

Christian Aichmayr

Zuletzt geändert am 22.11.20, 20:36 Uhr

Christian Aichmayr

Verfasst von Christian Aichmayr

Geboren 1958 in Schwanenstadt (Bezirk Vöcklabruck), Freie Tätigkeit bei den Freien Radios (Freies Radio Salzkammergut, Radio FRO) seit 2008.
Lebt in der Gemeinde Rutzenham im Bezirk Vöcklabruck, dort Obmann der unabhängigen Bürgerliste Rutzenham, die seit 1985 im Gemeinderat vertreten ist, sowie Obmann des Kulturausschusses.
War hauptberuflich im Sozialbereich tätig, davon 20 Jahre als Personalist.
Ausbildungen: u.a. Akademischer Supervisor und Coach, Lebens- und Sozialberater, Mediator etc.
Privates: Glücklich verheiratet mit Hannelore, Sohn Vincent.

zur Autorenseite
Gesendet am Do 26. Nov 2020 / 19 Uhr