c4f8eaccd890a6c7b025579a36fa6931.jpg
FROzine

In Anführungszeichen. Glanz und Elend der Political Correctness

Das Opfer: Es sitzt mit dem Rücken zur Kamera und spricht mit verzerrter Stimme. Darf mit diesem Sinnbild über Opfer gesprochen werden? Welche Themen finden sich heute im Feld der Political Correctness und was hat das mit den Gänsefüsschen auf sich, die plötzlich in den 90er Jahren im Diskurs auftauchten?

Das wird man doch wohl noch sagen dürfen!

Die beiden Journalisten Matthias Dusini (Falter) und Thomas Edlinger (FM4) haben das Buch „In Anführungszeichen. Glanz und Elend der Political Correctness“ heuer im Suhrkamp Verlag aufgelegt. In ihrer differenzierten Auslegung haben sie das Schlachtfeld politische Korrektheit auseinandergesetzt. Die Frage der Opferschaft und Täterschaft ist dabei der rote Faden im Buch.

FROzine hat die beiden Autoren in Wien zum Gespräch getroffen. 

Feature im CBA

 

Weltempfänger: Sientate – ein Sessel auf Reisen

La Silla, ein roter, 32-kilo schwerer Sessel war auf Reisen in Mittelamerika. Ergebnis der Reise sind Fotoportraits von Menschen. Wie sie auf die Idee kamen und wie sich rassistische Stereotypen in der Darstellung von schwarzen Menschen und People of Color vermeiden lassen, erzählt Stefan.

Ein Beitrag von Radio Dreyeckland in Freiburg.  

 

Am Mikrofon: Pamela Neuwirth 

Zuletzt geändert am 20.09.12, 00:00 Uhr

Verfasst von Pamela Neuwirth

zur Autorenseite
Gesendet am Do 20. Sep 2012 / 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar