Stimmlagen Redaktionen
FROzine

IDAHOBIT – Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie

Weitere Themen: Jahresbericht zum antimuslimischen Rassismus | Bericht zum Klimacamp bei Wiener Neustadt | Bezahlkarte für Asylwerber:innen

IDAHOBIT – Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie
Zum Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie am 17. Mai demonstrierten in Wien rund 200 Menschen auf der Mariahilferstraße für die Akzeptanz queerer Identitäten. Dieses Jahr war der politische Rechtsruck unter dem Motto „Queers against Fascism“ besonderes Thema bei der Abschlusskundgebung am Platz der Menschenrechte.
Beitragsgestaltung: Selma Oestringer und Alicia Kaplan; Aufnahme: Gerhard Kettler

Jahresbericht zum antimuslimischen Rassismus
Die Dokustelle Islamfeindlichkeit und antimuslimischer Rassismus präsentierte den Bericht für das Jahr 2023. Es gab gegenüber 2022 einen starken Anstieg von Übergriffen.
Beitragsgestaltung: Stefan Resch mit Audiomaterial von Simon Inou

Bericht zum Klimacamp bei Wiener Neustadt
Politisches Campen im historischen Rückblick und das Klimacamp im Mai in Lichtenwörth bei Wiener Neustadt
Beitragsgestaltung: Hannah Krause

Bezahlkarte für Asylwerber:innen
Ab 2025 soll die Bezahlkarte für Asylwerber:innen österreichweit anstelle von Bargeld ausgegeben werden. In einigen Bundesländern wird das System derzeit getestet. Lukas Gahleitner-Gertz von der asylkoordination Österreich schildert die Kritik von NGOs an der geplanten Umstellung.
Beitragsgestaltung: Stefan Resch

 

#Stimmlagen ist das gemeinsame Infomagazin der Freien Radios in Österreich. Diese Sendung gestaltete die Redaktion von ANDI, dem alternativen Nachrichtendienst von Orange 94.0 in Wien.

Koordination: Margit Wolfsberger

Zuletzt geändert am 14.06.24, 09:04 Uhr

Gesendet am Fr 14. Jun 2024 / 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.