IMG_MG
FROzine

Frauen.Literatur.Preis und Väterkarenz

Autorin Marlene Gölz überzeugt mit ihrem Text „Hungry Swayze Eyes“ beim Frauen.Literatur.Preis und die AK präsentiert Ergebnisse des "Wiedereinstiegsmonitorings".

Marianne.von.Willemer.Preis geht an Marlene Gölz

Der Frauen.Literatur.Preis wird heuer zum 9. Mal vergeben. Die Autorin Marlene Gölz überzeugte die Jury mit ihrem Text „Hungry Swayze Eyes“. Der Marianne.von.Willemer.Preis ist im österreichischen Literaturbetrieb fix verankert. Mit der Würdigung sollen literarisch aktive Frauen ermutigt, gefördert und ihrem künstlerischen Schaffen eine attraktive Präsentationsplattform geboten werden. Die Stadt Linz vergibt jährlich den mit 3.600 Euro dotierten Preis alternierend in den Sparten digitale Medien und Literatur. Marlene Gölz ist bei uns im Studio zu Gast und erzählt uns mehr.

Wiedereinstiegsmonitoring der AK

Außerdem gibt’s die neuesten Infos im Bereich Väterkarenz. Für das bundesweite „Wiedereinstiegsmonitoring“ hat die Arbeiterkammer von 2006-2014 mehr als eine halbe Million Daten zu den Daten von Auswirkungen von Kinderkarenz auf die berufliche Situation von Eltern auswerten lassen und in einer Pressekonferenz präsentiert. Wir waren natürlich dabei und berichten über die wichtigsten Ergebnisse.

Wie immer zum Abschluss der Woche gibt’s dann noch den Wochenrückblick.

Durch die Sendung führt Sigrid Ecker.

Zuletzt geändert am 20.11.17, 15:09 Uhr

Sigrid Ecker

Verfasst von Sigrid Ecker

Radiojournalistin, Musikerin und Kulturschaffende mit Selbstversorgungstendenzen.

Aktiv im Fei[ ]Raum Ottensheim, Mitbegründerin von Radio FROheim.

Seit 2016 Redakteurin der KUPF Radio Show, seit 2017 auch im FROzine-Team.

Schwerpunkte: Kultur und Kulturpolitik, Frauenpolitik, Musik, Ökologie und Ungerechtigkeiten aller Art.


zur Autorenseite
Gesendet am Fr 10. Nov 2017 / 18 Uhr